14.04.2020 16:48 |

400 Euro Bußgeld

Frau geht in Rom mit Schildkröte „Gassi“: Strafe

Weil sie glaubte, so die derzeit geltende Corona-Ausgangssperre umgehen zu können, ist eine Frau in Rom mit ihrer Schildkröte „Gassi gegangen“. Die „einzigartige Rechtfertigung“, die die 60-Jährige für ihren Spaziergang am Ostermontag vorbrachte, ließ die Polizei aber nicht gelten und brummte ihr eine saftige Geldstrafe auf.

Die Beamten warfen der Frau vielmehr vor, „ohne gerechtfertigten Grund“ das Haus verlassen zu haben. Deswegen müsse sie 400 Euro Strafe zahlen, teilte die italienische Polizei am Dienstag mit.

16.545 Regelverstöße am Ostermontag
Am Ostermontag gab es der Polizei zufolge einen Rekord an Verstößen gegen die seit dem 12. März geltenden Ausgangssperren. Bei 252.148 Kontrollen seien 16.545 Regelverstöße festgestellt worden, teilten die Ordnungshüter mit. Dies sei ein Anstieg im Vergleich zum Ostersonntag um 20,2 Prozent.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol