02.08.2010 19:10 |

Über 600 Meter hoch

Größter Uhrturm der Welt steht in Mekka vor Einweihung

In Saudi-Arabien steht der größte Uhrturm der Welt vor seiner Einweihung. Das über 600 Meter hohe Bauwerk in Mekka soll zu Beginn des Fastenmonats Ramadan seiner Bestimmung übergeben werden, wie die amtliche saudische Nachrichtenagentur SPA am Montag meldete. Die Einweihung dürfte am 11. August erfolgen.

Der Uhrturm werde mehr als sechsmal so hoch sein wie das Londoner Wahrzeichen Big Ben, hieß es in dem Bericht. Von deutschen und Schweizer Ingenieuren entworfen, besteht er zum Großteil aus Glasfaserbeton und ist an der Stirnseite mit Glasmosaiken verziert.

Der Turm ist Teil einer im Bau befindlichen Hochhausgruppe und wird nach seiner Fertigstellung das höchste Gebäude Saudi-Arabiens und - nach dem Burdsch Chalifa (828 m) - das zweithöchste der Welt sein.

Aussichtsplattform in 558 Metern Höhe
Architektonisch zitiert der Hauptturm den "Big Ben", den berühmten Uhrturm des Westminster-Palastes in London, und krönt sich mit einer langen dicken Spitze samt Halbmondfigur. Bis zu einer bestimmten Höhe soll die Spitze des Gebäudes begehbar sein. Dort soll es in 558 Metern Höhe auch eine Aussichtsplattform geben.

Der Bau steht in der Hotel- und Luxuswohnanlage Abradsch al-Bait in der den Muslimen heiligen Stadt Mekka. Generalunternehmer war die Saudi Bin Laden Group, der größte Baukonzern der arabischen Halbinsel.

Der vermutlich in Pakistan untergetauchte Terrorführer Osama bin Laden ist eines von 53 Kindern des 1967 verstorbenen Firmengründers Mohammed bin Awad bin Laden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).