Immer besetzt:

Kremser Feuerwehr lässt nichts anbrennen

Ausnahmezustand auch für die Florianis in Krems: Die Mitglieder der Magistratsdienststelle Feuerwehr sind zwar nicht auf Home Office – für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft wurden die Dienstpläne aber so umgestellt, dass immer ein Disponent und zwei Fahrer im Dienst sind. „Die Tagesbereitschaft wird von sieben Mitarbeitern der Stadt gestellt, die von neun Zivildieners unterstützt werden“, heißt es. Für den Ernstfall stehen vier Züge bereit, die möglichst getrennt voneinander ausrücken, um das Ansteckungsrisiko möglichst gering zu halten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 19°
stark bewölkt
10° / 21°
bedeckt
10° / 22°
stark bewölkt
10° / 22°
stark bewölkt
8° / 19°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.