23.03.2020 06:00 |

Adieu, Plastik!

Diese Produkte wird es ab 2021 nicht mehr geben

Ab 2021 tritt die EU-Richtlinie zum Verbot von Plastikprodukten in Kraft. Von einigen herkömmlichen Alltagsgegenständen müssen wir uns bis dahin verabschieden. Zum Schutz der Umwelt und für mehr Nachhaltigkeit.

Das Plastikverbot wird ab 2021 für Einwegprodukte verbindlich in Kraft treten. Bis dahin haben die EU-Mitgliedsstaaten Zeit, die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen. Folgende Produkte wird es ab 2021 nicht mehr geben:

  • Einwegbesteck aus Kunststoff (Gabeln, Messer, Löffel und Essstäbchen)
  • Einweg-Plastikteller
  • Strohhalme aus Plastik
  • Wattestäbchen aus Kunststoff
  • Haltestäbe für Luftballons
  • Beutel oder Verpackungen und Fast-Food-Behälter aus oxo-abbaubaren Materialien (Kunststoffe, die nach ihrer Nutzung schnell in kleine Teile zerfallen)

Ab nächstem Jahr muss man also auf Alternativen aus nachhaltigen und biologisch abbaubaren Produkten setzen. Materialien wie Bambus oder Kokos werden immer beliebter und mittlerweile gibt es zahlreiche Produkte, die aus solchen Materialien bestehen. Vielleicht stellen Sie ja jetzt schon um? Folgende Produkte sind hervorragende ökologische Alternativen:

Bambus-Besteck

100 Holzgabeln, 50 Holzlöffel, 50 Holzmesser
12,99€
Hier geht‘s zum Besteck.

Natürliche Palmblattteller

Strohhalme aus Stroh

Bambus Wattestäbchen

Luftballon Stäbe aus Bio-Kunststoff

Umweltfreundliche Einkaufstaschen

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.