15.03.2020 19:12 |

Tele-Working

Salzburger Festspiele machen für eine Woche zu

Auch die Salzburger Festspiele wollen „alles in ihrer Macht stehende dazu beitragen, die alarmierende Ausbreitung des Corona Virus‘ in Österreich einzudämmen“. Von Montag bis vorerst 23. März wird deshalb der Betrieb geschlossen, um dadurch die Ansteckungsgefahr zu minimieren. „Nicht aufschiebbare Arbeiten werden, wo es möglich ist, per Tele-Working umgesetzt“, hieß es am Sonntag.

Weiteres werde jeglicher Publikumsverkehr eingestellt. Ebenso werden „jegliche Dienstreisen verschoben und auch alle Besuche von Partnern wie Regisseuren, Bühnenbildern nach Salzburg untersagt. Außerdem wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dringend aufgefordert, keine Privatreisen zu unternehmen“, so die Presseerklärung. „Die Festspiele hoffen mit diesen Maßnahmen dazu beizutragen die Situation zu entspannen und die Abhaltung der Pfingst- und Sommerfestspiele zu ermöglichen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol