„Becks“ in Miami

Stolzer Beckham zeigt Familie „sein“ Stadion

Verträumt nimmt er seine Victoria in den Arm und lässt die Blicke durchs Stadion schweifen, im Hintergrund dröhnen Hits von den „Spice Girls“ aus den Boxen, die Söhne posen für Instagram - Kult-Kicker David Beckham ist dieser Tage ganz aufgeregt: Er führte seiner Familie sein „Lebenswerk“ vor: das Stadion seines Klubs Inter Miami FC.

Es sei ein spezieller Tag, schreibt Beckham auf Instagram, weil er seiner Familie zeigt, was er mit seinem Team geschaffen hat. Und das kann sich durchaus sehen lassen: ein schier modernes Stadion für einen völlig neuen Fußballklub. Beckham ist der Präsident des Inter Miami FC, der im März den Spielbetrieb in der Major League Soccer aufnahm. Die ganze Familie Beckham überzeugte sich selbst von Papas Werk.

Das Debüt des neu aus dem Boden gestampften Klubs ging daneben. Inter Miami verlor vor zwei Wochen das allererste Bewerbsspiel in der Klubgeschichte auswärts gegen den FC Los Angeles mit 0:1. Auf die Heimpremiere muss der Klub warten: Die Major League Soccer stellte wegen des Coronavirus den Spielbetrieb ein.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.