20.02.2020 14:40 |

Salzburg am Opernball:

Von „Damenfängern“ und Premieren

Auch Salzburger Ballgäste sind schon voller Vorfreude auf die heutige Nacht aller Nächte.

„Es ist unser erstes Mal“, lacht Hubert Berger, als Pralinenmacher der Extraklasse aus dem Salzburger Pinzgau ein wahrer Meister der Verführung. Das Tanzparkett in der Oper ist für ihn und seine Christine Berger Neuland: 3200 Tafeln Vollmilch-Schokolade mit Feigen-Füllung zauberte die Firma für die Damenspenden. Direkt am Ball werden sie erstmals das Tanzbein schwingen und genießen. „Ich habe mir extra in der Bergstraße in Salzburg einen Frack ausgeliehen.“ Seine Frau wird ein neues Kleid tragen. „Ich muss auf sie aufpassen, wenn wir auf den Herrn Lugner treffen“, scherzt der Chocolatier, dass er sich vor „Damenfängern“, nicht Vogelfängern wie Papageno, in Acht nehmen müsse.

Die Salzburger Kunstgärtnerei von Jörg Doll ist schon zum 21. Mal im Opernball-Einsatz. „Wir sind beim Finalisieren“, verriet Carolin Doll am Mittwoch direkt aus der Staatsoper. Festtreppe, die Nebenräume, das Foyer: Alles verschwand schon in einem Meer aus Blumen. Eine Besonderheit sind heuer die Lichter in den Arrangements der Logen, die an einen Sternenhimmel erinnern sollen.

Von der Zauberflöte ließ sich auch die Ministerin und gebürtige Salzburgerin Karoline Edtstadler inspirieren. Sie wird ihren Gast, den griechischen Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Margaritis Schinas in einer dunkelblauen Ballrobe herumführen. „Es ist ein absolutes Highlight, wenn Österreich Bilder in die ganze Welt schickt“, gerät sie ordentlich ins Schwärmen. Auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer wird sich auf den Weg machen und heute, Donnerstag, unter den Ballgästen sein.

Nicht dabei sein wird heuer der Salzburger Multi-Unternehmer Markus Friesacher: „Ich mache eine Pause“, meint er, früher auch als Senior Vice President der OMV im Balleinsatz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.