84-Jähriger fuhr davon

Flüchtiger nach tödlichem Unfall gefasst

Die tödliche Fahrerflucht von Sierning in Oberösterreich konnte von der Polizei geklärt werden. Der, wie das Opfer, 84-Jährige wurde von der Polizei ausgeforscht. Donnerstagnachmittag rammte er einen Radfahrer (84) und ließ das Unfallopfer liegen. Gegenüber der Polizei gab er an, dass er einen Aufprall wahrgenommen hat, dabei sei er aber nicht vom Zusammenstoß mit einer Person ausgegangen. 

Nach umfangreichen Ermittlungen forschten Beamte der Polizeiinspektion Sierning einen Beschuldigten aus. Es handelt sich um einen 84-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land. Er gab bei seiner Einvernahme an, den Zusammenstoß bemerkt zu haben.

Fahrer soll nichts mitbekommen haben 
Er sei jedoch nicht davon ausgegangen, dass es sich um eine Person gehandelt habe. Etwa 200 Meter danach habe er seinen Pkw angehalten und keine größeren Schäden bemerkt. Deshalb sei er weitergefahren.

Lenker kam zum Unfallort zurück
Als er wenig später wieder zurückgefahren sei, habe er die Einsatzkräfte und das beschädigte Fahrrad bemerkt und sei vermutlich aus Schock und in Unkenntnis der Tragweite weitergefahren. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.