01.02.2020 12:08 |

Dreckig, aber wohlauf

600-Kilo-Kuh aus Jauchegrube gerettet

Eine rund 600 Kilogramm schwere Kuh ist Samstagfrüh im obersteirischen Gaal (Bezirk Murtal) in eine Jauchengrube gestürzt und von Feuerwehrleuten gerettet worden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

Das Tier war gegen 8.20 Uhr aus unbekannter Ursache in die etwa zweieinhalb Meter tiefe Jauchegrube am Anwesen im Ortsteil Bischoffeld gestürzt und konnte aus eigener Kraft nicht mehr heraus.

Die Kuh wurde mit vereinten Kräften von Feuerwehr und dem Besitzer unversehrt gerettet, wie Einsatzleiter Brandmeister Roland Hans schilderte. Mithilfe eines Traktors mit Frontlader wurde sie aus der Grube gehoben. Nach rund einer Stunde stand das Rind - frisch gewaschen - wieder im Stall.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 20°
stark bewölkt
8° / 20°
stark bewölkt
9° / 20°
stark bewölkt
8° / 21°
wolkig
9° / 23°
stark bewölkt
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.