21.01.2020 03:53 |

Australian Open

Bitter! Dennis Novak verspielt 2:0-Satzführung

Der Niederösterreicher Dennis Novak hat am Dienstag in Melbourne eine große Chance auf seinen erstmaligen Einzug in die zweite Runde der Tennis-Australian-Open vergeben. Der 26-Jährige verlor gegen den als Nummer 31 gesetzten Polen Hubert Hurkacz nach 3:05 Stunden trotz 2:0-Satzführung 7:6(4),6:1,2:6,3:6,4:6. Novak bleibt damit bei zwei Grand-Slam-Matchsiegen, beide erreicht 2018 in Wimbledon.

Den dritten hatte Österreichs Nummer zwei aber durchaus auf dem Schläger. Bei guten Bedingungen und nach starkem Regen vom Vortag schönem Wetter dominierte Novak seinen Gegner in den ersten beiden Sätzen. Obwohl er einem starken Aufschläger gegenüberstand, agierte der ohne Satzverlust aus der Qualifikation gekommene Außenseiter beim Service weitaus souveräner. Hurkacz hingegen wirkte da unsicher und instabil.

Tiebreak gewonnen
Hatte Novak bei 5:5 den einzigen Breakball in Satz eins vergeben, nutzte er seine Chance im Tiebreak. Nach einem Minibreak zum 5:3 verwertete er seinen zweiten Satzball und legte in Durchgang zwei mit einem Break zum 2:0 nach. Der durch drei Siege beim ATP Cup - u.a. gegen Dominic Thiem - in die Gesetztenliste gekommene Hurkacz war mit der Empfehlung eines vorwöchigen Adelaide-Halbfinales angereist, war nun aber stark angeschlagen.

Sein Gegner wirkte - womöglich auch durch seinen neuen Top-100-Status - motiviert, legte mit einem Break zum 5:1 nach und servierte den Satz mit einem Ass aus. „Die ersten zwei Sätze waren sehr, sehr gut. Da gibt es nichts zum Aussetzen“, meinte Novak nach der Partie über die Anfangsphase. Dann war es allerdings mit der Herrlichkeit Novaks weitgehend getan.

Hurkacz fand im dritten Durchgang zu seinem Aufschlag und damit seiner stärksten Waffe, breakte Novak zum 2:0. „Ich habe da extreme Probleme mit der Sonne gehabt“, begründete Novak danach. „Da bin ich dann ein bisschen hinterhergelaufen. Er hat dann besser angefangen zu servieren. Ich habe versucht, wieder ranzukommen. Aber das war schwer bei seinem Aufschlag.“ Es folgte ein weiteres Break zum 6:2, eines zum 3:1 entschied Satz vier.

Nachdem Hurkacz Novak in der Entscheidung den Aufschlag zum 2:1 abgenommen hatte, sprach nicht mehr viel für den Weltranglisten-99. Doch auch durch fehlerhaftes Spiel des 22-jährigen Favoriten gelang das Rebreak zum 4:4, und plötzlich war Novaks Körpersprache eine andere. Er erarbeitete sich zwei Spielbälle auf das 5:4, vergab sie aber und kassierte das Break. Novak ließ noch eine Rebreak-Chance aus, womit das Match entschieden war.

„Auf zwei, drei Punkte angekommen“
„Es war bitter, dass ich das Game verliere zum 5:4“, erklärte Novak. „Es ist auf zwei, drei Punkte darauf angekommen.“ Er sei natürlich enttäuscht, da es eine große Chance für ihn gewesen sei. „Aber man darf nicht vergessen, dass er (Hurkacz, Anm.) die Nummer 31 ist, das Jahr sehr stark begonnen hat. Ich glaube, es war trotzdem eine sehr, sehr gute Leistung, auf die ich aufbauen kann. Daran gilt es anzuschließen.“

Diese Analyse wird durch die Match-Statistik belegt. Über die fünf Sätze war Novak im Service ebenbürtig, am Netz effizienter, kam auf weniger unerzwungene Fehler und mehr Winner. Bei den Breakbällen hatte aber Hurkacz mehr Durchschlagskraft. So brachte das Daumendrücken auf Court 14 u.a. durch Novaks Betreuer Wolfgang Thiem und Julian Knowle sowie von Thiem-Manager Herwig Straka nicht den gewünschten Effekt.

Knowle litt mit seinem Schützling mit. „Es tut mir wirklich leid“, sagte der Vorarlberger gegenüber ServusTV. „Über zwei Sätze hat er sensationelle Bälle gespielt - aggressiv, aktiv. Anfang dritter Satz ist er ein bisschen zu passiv geworden, das hat sich dann leider durchgezogen. Matches auf diesem Niveau fehlen ihm aber noch. Wenn er dieses Niveau gewöhnt wird, können wir positiv in die Zukunft schauen.“

Auf seine Zeit in Australien blickt Novak jedenfalls recht zufrieden zurück. „Ich bin das erste Mal in die Top 100 eingezogen, habe gegen viele gute Spieler viele enge, gute Matches gespielt. Das gibt mir die Gewissheit, dass ich mit solchen Leuten mitspielen kann.“ Seine nächsten Stationen werden die Indoor-Turniere im Februar in Montpellier und Rotterdam sein. Danach könnte es noch vor dem Davis Cup gegen Uruguay nach Dubai gehen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
24.02.
25.02.
26.02.
27.02.
UEFA Champions League
Atalanta Bergamo
4:1
CF Valencia
Tottenham Hotspur
0:1
RB Leipzig
England - Premier League
Manchester City
2:0
West Ham United
UEFA Europa League
Sporting CP
3:1
Basaksehir FK
CF Getafe
2:0
Ajax Amsterdam
FC Kopenhagen
1:1
Celtic Glasgow
FC CFR 1907 Cluj
1:1
FC Sevilla
FC Brügge
1:1
Manchester United
Ludogorets 1945 Razgrad
0:2
Inter Mailand
Eintracht Frankfurt
4:1
FC Salzburg
FC Shakhtar Donetsk
2:1
Sl Benfica
Wolverhampton Wanderers
4:0
RCD Espanyol Barcelona
Bayer 04 Leverkusen
2:1
FC Porto
Apoel Nicosia FC
0:3
FC Basel 1893
Olympiakos Piräus
0:1
Arsenal FC
AZ Alkmar
1:1
LASK
VfL Wolfsburg
2:1
Malmö FF
AS Rom
1:0
KAA Gent
Glasgow Rangers
3:2
Sporting Braga
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
19.10
FC Dornbirn 1913
Kapfenberger SV 1919
19.10
BW Linz
FC Juniors OÖ
19.10
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
19.10
SV Ried
SKU Amstetten
19.10
FC Liefering
SV Horn
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
21.00
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
19.00
Stade Brestois 29
FC Metz
20.45
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.30
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
20.00
Sparta Rotterdam
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
KRC Genk
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Sturm Graz
WSG Tirol
17.00
Wolfsberger AC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Werder Bremen
15.30
Borussia Dortmund
Hertha BSC
15.30
1. FC Köln
SC Freiburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Chelsea FC
13.30
Tottenham Hotspur
Burnley FC
16.00
AFC Bournemouth
Crystal Palace
16.00
Newcastle United
Sheffield United
16.00
Brighton & Hove Albion
Southampton FC
16.00
Aston Villa
Leicester City
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
13.00
CD Leganés
FC Barcelona
16.00
SD Eibar
Real Sociedad
18.30
CF Valencia
UD Levante
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
FC Nantes
LOSC Lille
20.00
FC Toulouse
Dijon FCO
20.00
AS Monaco
RC Strasbourg Alsace
20.00
SC Amiens
SCO Angers
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Göztepe SK
15.00
Gaziantep FK
Besiktas JK
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
19.00
Rio Ave FC
Belenenses SAD
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
Willem II Tilburg
Feyenoord Rotterdam
19.45
Fortuna Sittard
SC Heerenveen
19.45
ADO Den Haag
FC Groningen
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
Royal Antwerpen FC
Royal Excel Mouscron
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
SV Zulte Waregem
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
18.30
Panathinaikos Athen
Lamia
19.00
Aris Thessaloniki FC
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Dynamo Kiew
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
LASK
14.30
Spusu SKN St. Pölten
TSV Hartberg
14.30
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
Grazer AK
10.30
Floridsdorfer AC
Wacker Innsbruck
12.30
SK Vorwärts Steyr
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Manchester United
15.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Norwich City
Arsenal FC
17.30
Everton FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
12.00
Granada CF
Deportivo Alavés Sad
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
18.30
FC Sevilla
Atlético Madrid
21.00
CF Villarreal
Italien - Serie A
Genua CFC
12.30
SS Lazio Rom
Hellas Verona
15.00
Cagliari Calcio
FC Turin
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Atalanta Bergamo
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
US Lecce
Inter Mailand
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Reims
FC Stade Rennes
17.00
Olympique Nimes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Genclerbirligi SK
14.00
MKE Ankaragucu
Fenerbahce
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
FC Famalicao
FC Moreirense
16.00
CD Santa Clara
Sporting CP
18.30
Boavista FC
Sporting Braga
21.00
Vitoria Setubal
FC Porto
21.30
Portimonense SC
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
12.15
FC Twente Enschede
AZ Alkmar
14.30
PEC Zwolle
Vitesse Arnhem
14.30
PSV Eindhoven
Heracles Almelo
16.45
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Charleroi SC
RSC Anderlecht
18.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.00
St. Truidense VV
Griechenland - Super League 1
Panaitolikos
14.00
Panionios Athen
Atromitos Athens
16.15
AO Xanthi FC
Volos Nps
16.15
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
OFI Kreta FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
PFC Sochi
-:-
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Kolos Kovalivka
Karpaty Lemberg
13.00
SC Dnipro-1
FC Shakhtar Donetsk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Lviv
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Union Berlin
England - Premier League
Liverpool FC
21.00
West Ham United
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
18.00
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
Gil Vicente FC
20.30
Sl Benfica
UEFA Champions League
Chelsea FC
21.00
FC Bayern München
SSC Neapel
21.00
FC Barcelona
UEFA Champions League
Real Madrid
21.00
Manchester City
Olympique Lyon
21.00
Juventus Turin
UEFA Europa League
Sporting Braga
18.00
Glasgow Rangers
UEFA Europa League
RCD Espanyol Barcelona
18.55
Wolverhampton Wanderers
Basaksehir FK
18.55
Sporting CP
FC Porto
18.55
Bayer 04 Leverkusen
FC Basel 1893
18.55
Apoel Nicosia FC
LASK
18.55
AZ Alkmar
Malmö FF
18.55
VfL Wolfsburg
KAA Gent
18.55
AS Rom
Ajax Amsterdam
21.00
CF Getafe
Celtic Glasgow
21.00
FC Kopenhagen
FC Sevilla
21.00
FC CFR 1907 Cluj
Arsenal FC
21.00
Olympiakos Piräus
Manchester United
21.00
FC Brügge
Inter Mailand
21.00
Ludogorets 1945 Razgrad
FC Salzburg
21.00
Eintracht Frankfurt
Sl Benfica
21.00
FC Shakhtar Donetsk

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.