15.01.2020 08:00 |

TBC-Gefahr in Tirol

Frist abgelaufen: Jetzt Wild-Abschuss im Gatter

Bis zum 15. Jänner lief die Frist, mit üblichen Jagdmethoden in Kaisers im Tiroler Lechtal 58 Stück Rotwild zu erlegen (die „Krone“ berichtete). Derzeit fehlen aber immer noch etwa 20 Stück. Beim Land sieht man die bereits vorbereitete Tötung in einem Wildgatter als einzigen Weg. Hintergrund ist die TBC-Gefahr.

Über Weihnachten und Neujahr hinweg war Norbert Lorenz, Jäger und Bürgermeister von Kaisers, immer wieder teils mit Gehilfen im Revier, um die geforderten Abschusszahlen zu erfüllen. „Trotzdem fehlen noch immer etwa 20 Stück“, muss er jetzt zum Ablauf der Frist einräumen.

Ungünstige Voraussetzungen
Landesveterinärdirektor Josef Kössler will keine Schuldzuweisung vornehmen und analysiert: „Es war auch aufgrund der ungünstigen Witterungsverhältnisse mit Föhn, verhältnismäßig milden Temperaturen und wenig Schnee in den letzten Wochen nicht möglich, das Rotwild mit herkömmlichen Methoden zu entnehmen.“ Nun werde man wohl auf das bereits errichtete Wildgatter zurückgreifen – sprich: Das Rotwild wird bei der dortigen Fütterung erlegt, wenn möglich in einer einzigen Aktion. Zum Zeitpunkt sagt Kössler nur: Man müsse geeignete Witterungsverhältnisse abwarten.

„Das Wild war in letzter Zeit kaum im Gatter“
Lorenz bezweifelt allerdings, dass sich Theorie und Praxis problemlos vereinen lassen: „Das Wild war zuletzt kaum innerhalb des Gatters anzutreffen.“ Prinzipiell ist er wie die Behörde bestrebt, dass die Region endlich TBC-frei wird und auch die Bauern dieser Sorge entledigt werden.

Infizierungsrate im Lechtal bereits gesenkt
Von einer Infizierungsrate von etwa 30 Prozent beim Rotwild im Jahr 2011 kam man im Lechtal unter drei Prozent. In Kaisers/Steeg ist die Quote aber höher. Grund für die Behörde, notfalls drastische Methoden bei der Seuchenbekämpfung anzuwenden. Die Behörde verweist stets darauf, dass die bakterielle Infektionskrankheit auch auf Menschen übertragen werden könne. Bürgermeister Lorenz sieht die Gatterjagd weiter kritisch, hofft aber auf eine Chance für einen Neustart: "Wenn der Abschuss erfüllt ist, können wir in der nächsten Saison eine geordnete Jagd zur Verpachtung ausschreiben.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
einzelne Regenschauer
12° / 22°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
einzelne Regenschauer
15° / 22°
einzelne Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.