14.01.2020 14:11 |

Aufwendiger Einsatz

Küchenbrand im Zell: 40 Florianijünger im Einsatz

Sirenengeheul am Dienstag in den frühen Morgenstunden in Zell am Ziller! Die Florianijünger mussten zu einem Küchenbrand ausrücken. Brandursache dürfte ein zu heiß gewordenes Ofenrohr gewesen sein. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert. 

Gegen 6 Uhr entwickelte sich in einem Wohnhaus starker Rauch. Rund 40 Feuerwehrmänner rückten aus. Laut Ermittlungsstand dürfte die Brandursache ein zu heiß gewordenes Ofenrohr gewesen sein, das hinter dem Küchenblock vorbeiführt. Vor dem Ofenrohr stand ein Plastikmülleimer, der aufgrund der Hitzeentwicklung zu schmoren begann. 

Bergung mittels Drehleiter
Zwei Personen wurden von Florianijüngern mit der Drehleiter vom ersten Stock geborgen. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
5° / 11°
leichter Regen
2° / 11°
leichter Regen
5° / 8°
Regen
3° / 10°
leichter Regen
7° / 11°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.