12.01.2020 09:40 |

Sonntag 2. „Finale“

Handball-EM: „Unser Team kann Großes schaffen!“

Vom „Wischer“ zum EM-Star! Kapitän Niko Bilyk ist die Schlüsselfigur der österreichischen Handballer. Am Sonntag (18.15 Uhr, im LIVETICKER auf sportkrone.at) geht’s gegen das Geburtsland seines Vaters Sergiy. Aber Teamchef Ales Pajovic warnt vor den ukrainischen „Henkern“. Bei Wettanbieter tipp3 ist unser Team allerdings mit einer Quote von 1,15 sogar Favorit. Wer hingegen auf einen Sieg der Ukrainer setzt kassiert den 5,5-fachen Einsatz, bei einem Remis gibt es den 8-fachen zurück.

Fast ein wenig skurril: Österreichs Handballer frühstücken vor dem heutigen zweiten EM-Hit in Wien (gestern waren 7000 Tickets weg) gemeinsam mit Gegner Ukraine. „Wir wohnen im selben Hotel. Und ich bin jedes Mal baff“, erzählt Teamchef Ales Pajovic. Denn: Die Ukrainer sind echte „Henker“!

Gleich fünf Spieler messen über zwei Meter. „Ich bin selber 1,97 Meter groß. Aber auch ich frage die Ukrainer immer, wie das Wetter da oben ist“, scherzt Pajovic, der mit Bozovic und Niko Bilyk nur zwei Zwei-Meter-Hünen hat. „Ihr kleinster Rückraumspieler ist 1,98 Meter. Wir müssen dynamisch sein. Nur dann bereiten wir ihnen Probleme“, so Pajovic, der sich vom Fanansturm („Ich hab im Spiel das Gefühl gehabt, ganz Österreich steht hinter uns!“) begeistert zeigte. Ebenso wie vom überragenden Kapitän Nikola Bilyk.

Der Kiel-Star, der’s gewohnt ist, vor vollem Haus zu spielen, zeigte gegen Tschechien seine Weltklasse. Nun trifft er gegen die Ukraine ausgerechnet auf das Geburtsland seines Vaters Sergiy, ehemaliger Keeper von Margareten. „Unser Team kann Großes schaffen!“, so Bilyk, der zum Auftakt Gänsehaut bekam. „Als ich im Spiel auf der Tribüne die Helden von der Heim-EM 2010 gesehen habe, hat mich das gepusht. Zu ihnen hab ich als Kind aufgeschaut - nun jubelten sie mir zu.“

Damals war Bilyk in der Stadthalle noch als Wischer tätig. „Ich musste mit dem Handtuch den Platz vom Schweiß trocknen“, lacht Österreichs neuer EM-Star!

C. Kothgasser/Chr. Pollak, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.