08.01.2020 21:37 |

Slalom-Hit in Madonna

Schweizer Yule siegt ++ Schlappe für Österreicher!

Österreichs Athleten müssen auch nach dem vierten Saison-Slalom auf den ersten Podest-Platz warten! Johannes Strolz verhinderte am Mittwochabend in Madonna di Campiglio als Zehnter immerhin ein ÖSV-Debakel. Der Vorarlberger hatte bei seiner besten Weltcup-Platzierung 1,40 Sekunden Rückstand auf Daniel Yule. Der Schweizer holte nach 2018 auch seinen zweiten Weltcup-Sieg in Madonna.

Es setzte sich ein Trend fort: Im vierten Saisonrennen gab es den vierten verschiedenen Sieger! Der Norweger Henrik Kristoffersen wurde knapp hinter Yule Zweiter (+0,15) und übernahm zwei Punkte vor Clement Noel die Führung im Slalom-Weltcup. Der Franzose belegte Rang drei (+0,25). Mit Marco Schwarz holte nur ein zweiter ÖSV-Athlet als 15. (+1,68) Weltcup-Punkte. Die ÖSV-Asse Michael Matt und Manuel Feller hatten sich überraschend nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert. Yule behielt im zweiten Durchgang die Nerven, nachdem er schon zur Halbzeit 0,19 Sekunden vor Kristoffersen gelegen war. „Es ist hier immer steil, der Schnee passt sehr gut für mich, das Material funktioniert sehr gut darauf“, erläuterte der 26-Jährige im ORF-Interview. Rang 27 von Zagreb machte er mehr als Vergessen. „In Zagreb war ich immer am Kämpfen, heute ist alles leicht von der Hand gegangen. Ich habe Vollgas von oben bis unten gegeben und es freut mich, dass es so geklappt hat“, verlautete der in der Disziplin-Wertung auf Position drei vorgestoßene Schweizer. Wie am 22. Dezember 2018 brachte ihm Startnummer 4 Glück.

Kristoffersen schrammte nur knapp an seinem dritten Madonna-Triumph vorbei. „Zagreb war nicht mein Tag, heute Zweiter. Das passt gut“, sagte der Norweger. Der 25-Jährige mischt auch im Gesamtweltcup ganz vorne mit, hat da als Dritter nur noch vier Zähler Rückstand auf den Franzosen Alexis Pinturault, der am Mittwoch Fünfter wurde. „Das spielt alles jetzt keine Rolle, es kommen so viele Rennen auf uns zu, die Saison ist noch lange“, so Kristoffersen. Er präsentierte sich wie Yule nach einer Zagreb-Enttäuschung (Rang 19) diesmal von seiner besten Seite. Im ÖSV-Team traf das nur auf Strolz zu, der von Rang 14 in der Entscheidung noch den Sprung unter die Top Ten schaffte. „Ich bin sehr erfreut nach den letzten Rennen. Es war sehr wichtig für mich, dass ich es diesmal ins Ziel gebracht habe“, lautete die Analyse des Vorarlbergers. Zuvor war er dreimal ausgeschieden. Nun stellte er nicht nur sein bestes Slalom-Resultat (15. in Levi 2018) in den Schatten, sondern unterbot auch seine bisher beste Platzierung im Weltcup (Kombinations-12. in Bansko 2019). „Ich hoffe, dass es eine Initialzündung war“, so Strolz.

Er war der einzige ÖSV-Lichtblick. Der Schwarz-Angriff von Rang sieben weg ging schief, am Ende wurde der Zagreb-Elfte 15. „Es hat sich gar nicht so schlecht angefühlt. Im Flachen habe ich aber das Tempo nicht so mitgenommen, deshalb der Rückfall“, erklärte der 2018 in Madonna zweitplatzierte Kärntner. Noch deutlich schlechter verlief der Abend für Matt. Auf seinen Ausfall nach Rang zwei zur Halbzeit in Zagreb folgte mit Rang 33 die nächste Nullnummer. „Es ist brutal zurzeit, ich weiß auch nicht, was los ist. Es ist ein bisschen zum Speiben“, sagte der 26-jährige Tiroler. In Zagreb sei er noch brutal schnell gewesen. „Hier bin ich überhaupt nicht vom Fleck gekommen“, war Matt bitter enttäuscht. Noch schlechter als er schnitt der von der Papierform beste ÖSV-Fahrer ab. Der als einziger Österreicher in der Start-Topgruppe vertretene Feller kam in seinem zweiten Rennen nach seinem überstandenen Bandscheibenvorfall über Rang 48 nicht hinaus. „Es war schwierig, in Zagreb war jeder Schwung anders“, meinte der 27-Jährige. Im Vergleich zu seinem Comeback (Rang 12) gab es diesmal für ihn keine Punkte.

„Johannes mit Nummer 42 Zehnter - das ist sehr positiv. Von der restlichen Mannschaft ist das Ergebnis nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Das gilt es zu analysieren und weiterzuarbeiten“, sagte ÖSV-Slalom-Gruppentrainer Marko Pfeifer. Die Fehler von Schwarz und Feller seien ganz komisch gewesen. „Es ist ganz wichtig, Ruhe zu bewahren - und die haben wir in der Mannschaft. Es kann schnell gehen“, hofft Pfeifer auf rasche Besserung. Möglichkeiten um das bisher beste ÖSV-Saison-Resultat (Rang 5 von Matt in Val d‘Isere) zu verbessern gibt es viele. Bereits am Sonntag steht in Adelboden der nächste Klassiker auf dem Programm, danach warten im Jänner noch die Highlights Wengen (19. Jänner), Kitzbühel (26. Jänner) und Schladming (28. Jänner). „Ich glaube, dass es besser geht als ein 10. Rang. Es ist kein Wunschkonzert, aber wir werden es hinkriegen“, war sich Strolz sicher. Nicht mitwirken kann in den nächsten sechs Wochen Christian Hirschbühl wegen einer Sehnenverletzung im Leistenbereich.

Das Ergebnis:
1. Daniel Yule (SUI) 1:35,60 Minuten
2. Henrik Kristoffersen (NOR) +0,15 Sekunden
3. Clement Noel (FRA) +0,25
4. Sebastian Foss-Solevaag (NOR) +0,30
5. Alexis Pinturault (FRA) +0,60
6. Tanguy Nef (SUI) +0,85
7. David Ryding (GBR) +1,34
7. Stefan Hadalin (SLO) +1,34
9. Manfred Mölgg (ITA) +1,39
10. Johannes Strolz (AUT) +1,40
11. Erik Read (CAN) +1,45
12. Sandro Simonet (SUI) +1,46
13. Alex Vinatzer (ITA) +1,49
14. Alexander Choroschilow (RUS) +1,65
15. Marco Schwarz (AUT) +1,68
16. Simon Maurberger (ITA) +1,80
17. Jean-Baptiste Grange (FRA )+1,81
18. Albert Popow (BUL) +1,85
19. Loic Meillard (SUI) +1,87
19. Marc Rochat (SUI) +1,87
21. Jonathan Nordbotten (NOR) +1,88
22. Linus Straßer (GER) +2,00
23. Armand Marchant (BEL) +2,03
24. Riccardo Tonetti (ITA) +2,13
25. Istok Rodes (CRO) +2,17
26.
Giuliano Razzoli (ITA) +2,18
27. Stefano Gross (ITA) +2,60
28. Dominik Stehle (GER) +2,96

Ausgeschieden im 1. Durchgang: Victor Muffat-Jeandet (FRA), Kristoffer Jakobsen (SWE)
Ausgeschieden im 2. Durchgang: Ramon Zenhäusern (SUI), Andre Myhrer (SWE)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Alexis Pinturault (FRA) 475 Punkte
2. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 474
3. Henrik Kristoffersen (NOR) 471
4. Dominik Paris (ITA) 454
5. Matthias Mayer (AUT) 362
6. Beat Feuz (SUI) 361
7. Vincent Kriechmayr (AUT) 360
8. Clement Noel (FRA) 240
9. Kjetil Jansrud (NOR) 234
10. Thomas Dreßen (GER) 231
11. Ryan Cochran-Siegle (USA) 223
12. Marco Odermatt (SUI) 222
13. Mauro Caviezel (SUI) 217
14. Zan Kranjec (SLO) 206
15. Johan Clarey (FRA) 204
Weiters:

24. Hannes Reichelt (AUT) 155
34. Marco Schwarz (AUT) 112
45. Roland Leitinger (AUT) 90
48. Michael Matt (AUT) 79
53. Christian Hirschbühl (AUT) 72
61. Manuel Feller (AUT) 60
65. Max Franz (AUT) 54
67. Christian Walder (AUT) 51
78. Otmar Striedinger (AUT) 40
84. Daniel Danklmaier (AUT) 35
87. Dominik Raschner (AUT) 32
92. Johannes Strolz (AUT) 26
94. Christopher Neumayer (AUT) 24
105. Fabio Gstrein (AUT) 14
110. Stefan Babinsky (AUT) 11
110. Marc Digruber (AUT) 11
114. Stefan Brennsteiner (AUT) 10
119. Johannes Kröll (AUT) 9
125. Christoph Krenn (AUT) 

Der Stand im Slalom-Weltcup:

1. Henrik Kristoffersen (NOR) 242 Punkte
2. Clement Noel (FRA) 240
3. Daniel Yule (SUI) 190
4. Andre Myhrer (SWE) 175
5. Alexis Pinturault (FRA) 174
6. Ramon Zenhäusern (SUI) 130
7. Sebastian Foss-Solevaag (NOR) 126
8. Manfred Mölgg (ITA) 105
9. Alex Vinatzer (ITA) 102
10. Kristoffer Jakobsen (SWE) 80
11. Linus Straßer (GER) 77
12. Michael Matt (AUT) 69
13. Armand Marchant (BEL) 69
14. Stefan Hadalin (SLO) 68
15. Marco Schwarz (AUT) 66
Weiters:
19. Christian Hirschbühl (AUT) 60
26. Manuel Feller (AUT) 38
32. Johannes Strolz (AUT) 26
38. Fabio Gstrein (AUT) 14
41. Marc Digruber (AUT) 11

Der Stand im Nationencup:
1. Schweiz 3260 Punkte
2. Österreich 3247
3. Norwegen 2851
4. Italien 2479
5. Frankreich 2345
6. USA 1724
7. Deutschland 1509
8. Schweden 969
9. Slowenien 647
10. Slowakei 517
11. Kanada 401
12. Tschechien 218
13. Kroatien 159
14. Neuseeland 155
15. Russland 142
16. Großbritannien 100
17. Belgien 69
18. Liechtenstein 54
19. Bulgarien 35

20. Japan 16
21. Finnland 4
22. Niederlande 1

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
16.02.
17.02.
18.02.
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
24.02.
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
0:1
CA Osasuna
Real Madrid
2:2
RC Celta de Vigo
Italien - Serie A
SS Lazio Rom
2:1
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
LOSC Lille
1:2
Olympique Marseille
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
1:2
FC Porto
FC Famalicao
1:1
CD das Aves
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Excel Mouscron
Griechenland - Super League 1
Aris Thessaloniki FC
0:1
AEK Athen FC
England - Premier League
Chelsea FC
0:2
Manchester United
Italien - Serie A
AC Mailand
1:0
FC Turin
Türkei - Süper Lig
Gaziantep FK
2:0
Caykur Rizespor
Antalyaspor
3:1
Kasimpasa
Griechenland - Super League 1
OFI Kreta FC
1:0
Atromitos Athens
UEFA Champions League
Borussia Dortmund
21.00
Paris Saint-Germain
Atlético Madrid
21.00
Liverpool FC
UEFA Champions League
Atalanta Bergamo
21.00
CF Valencia
Tottenham Hotspur
21.00
RB Leipzig
England - Premier League
Manchester City
20.30
West Ham United
UEFA Europa League
Sporting CP
18.55
Basaksehir FK
CF Getafe
18.55
Ajax Amsterdam
FC Kopenhagen
18.55
Celtic Glasgow
FC CFR 1907 Cluj
18.55
FC Sevilla
FC Brügge
18.55
Manchester United
Ludogorets 1945 Razgrad
18.55
Inter Mailand
Eintracht Frankfurt
18.55
FC Salzburg
FC Shakhtar Donetsk
18.55
Sl Benfica
Wolverhampton Wanderers
21.00
RCD Espanyol Barcelona
Bayer 04 Leverkusen
21.00
FC Porto
Apoel Nicosia FC
21.00
FC Basel 1893
Olympiakos Piräus
21.00
Arsenal FC
AZ Alkmar
21.00
LASK
VfL Wolfsburg
21.00
Malmö FF
AS Rom
21.00
KAA Gent
Glasgow Rangers
21.00
Sporting Braga
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
19.10
FC Dornbirn 1913
Kapfenberger SV 1919
19.10
BW Linz
FC Juniors OÖ
19.10
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
19.10
SV Ried
SKU Amstetten
19.10
FC Liefering
SV Horn
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
21.00
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
19.00
Stade Brestois 29
FC Metz
20.45
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.30
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
20.00
Sparta Rotterdam
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
KRC Genk
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Sturm Graz
WSG Tirol
17.00
Wolfsberger AC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Werder Bremen
15.30
Borussia Dortmund
Hertha BSC
15.30
1. FC Köln
SC Freiburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Chelsea FC
13.30
Tottenham Hotspur
Burnley FC
16.00
AFC Bournemouth
Crystal Palace
16.00
Newcastle United
Sheffield United
16.00
Brighton & Hove Albion
Southampton FC
16.00
Aston Villa
Leicester City
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
13.00
CD Leganés
FC Barcelona
16.00
SD Eibar
Real Sociedad
18.30
CF Valencia
UD Levante
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
FC Nantes
LOSC Lille
20.00
FC Toulouse
Dijon FCO
20.00
AS Monaco
RC Strasbourg Alsace
20.00
SC Amiens
SCO Angers
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Göztepe SK
15.00
Gaziantep FK
Besiktas JK
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
19.00
Rio Ave FC
Belenenses SAD
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
Willem II Tilburg
Feyenoord Rotterdam
19.45
Fortuna Sittard
SC Heerenveen
19.45
ADO Den Haag
FC Groningen
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
Royal Antwerpen FC
Royal Excel Mouscron
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
SV Zulte Waregem
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
18.30
Panathinaikos Athen
Lamia
19.00
Aris Thessaloniki FC
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Dynamo Kiew
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
LASK
14.30
Spusu SKN St. Pölten
TSV Hartberg
14.30
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
Grazer AK
10.30
Floridsdorfer AC
Wacker Innsbruck
12.30
SK Vorwärts Steyr
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Manchester United
15.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Norwich City
Arsenal FC
17.30
Everton FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
12.00
Granada CF
Deportivo Alavés Sad
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
18.30
FC Sevilla
Atlético Madrid
21.00
CF Villarreal
Italien - Serie A
Genua CFC
12.30
SS Lazio Rom
Hellas Verona
15.00
Cagliari Calcio
FC Turin
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Atalanta Bergamo
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
US Lecce
Inter Mailand
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Reims
FC Stade Rennes
17.00
Olympique Nimes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Genclerbirligi SK
14.00
MKE Ankaragucu
Fenerbahce
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
FC Famalicao
FC Moreirense
16.00
CD Santa Clara
Sporting CP
18.30
Boavista FC
Sporting Braga
21.00
Vitoria Setubal
FC Porto
21.30
Portimonense SC
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
12.15
FC Twente Enschede
AZ Alkmar
14.30
PEC Zwolle
Vitesse Arnhem
14.30
PSV Eindhoven
Heracles Almelo
16.45
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Charleroi SC
RSC Anderlecht
18.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.00
St. Truidense VV
Griechenland - Super League 1
Panaitolikos
14.00
Panionios Athen
Atromitos Athens
16.15
AO Xanthi FC
Volos Nps
16.15
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
OFI Kreta FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
PFC Sochi
-:-
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Kolos Kovalivka
Karpaty Lemberg
13.00
SC Dnipro-1
FC Shakhtar Donetsk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Lviv
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Union Berlin
England - Premier League
Liverpool FC
21.00
West Ham United
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
18.00
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
Gil Vicente FC
20.30
Sl Benfica

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.