11.01.2020 06:00 |

Live im Wiener WUK

Poliça: Mystischer Electropop aus den Staaten

Poliça ist eine dunkle, mystische Elektropop-Band. Und auch alles andere ist Poliça. Das Quartett aus Minneapolis verknüpft R’n’B und Soul, verfremdet die Stimme, steuert eine Rockgitarre bei, lässt das Schlagzeug Hip-Hop-Beats stampfen, steigt in ätherische Höhen und versenkt sich in monumentale musikalische Mantras. Am 28. Februar live im Wiener WUK.

„Sie treffen einen Nerv, den schon The xx und James Blake zu kitzeln verstanden. Die Lust am Rückzug, an intelligenter Innerlichkeit, Weltabgewandtheit, Schlichtheit. Party ist wieder wohlige Traurigkeit wie in den 80ern. Poliça wirken durch einen Magnetismus, der den Hörer ins Zentrum ihrer dunklen Hallräume zieht.“ So schrieb „Die Zeit“ über „Give You The Ghost“, das „vielleicht beste Debüt dieses Jahres“. Das war 2012 und in etwa zur selben Zeit, als sich auch Superstars wie Jay-Z, Kanye West oder Prince ihre Begeisterung für die junge Band aus Minneapolis bekundeten. 

Unsterbliche Hoffnung
Jahre später gelten sie weiterhin als einer der hoffnungsvollsten Indie-Acts der Zehnerjahre und verdichten auf ihrem dritten, im Frühjahr 2016 erschienenen Album „United Crushers“ noch einmal alles, was Poliça ausmacht: Die synthiebasierten Songs, produziert von Mastermind Ryan Olson, die kraftvollen und doch zurückhaltenden Beats der beiden Tour-Schlagzeuger Drew Christopherson und Ben Ivascu und natürlich die irisierende Stimme von Channy Leaneagh. Noch immer singt sie, inzwischen mit blonden Haaren, unterstützt von Autotune und anderen digitalen Effekten, was ihrer Klangfarbe einen schwebenden, fast außerirdischen Sound gibt. Was ansonsten ein längst verpöntes Hilfsmittel ist, hier wird es treffend eingesetzt.

Mit dem Drive der Rhythmusgruppe - Bassist Chris Bierden darf hier keineswegs unterschlagen werden - wirkt die Band voller und härter, auch in ihrer Live-Performance. Im Gegensatz zum Album „Shulamith“ von 2013 sind die neuen Songs wesentlich komplexer arrangiert und mit einem kraftvollen Groove versehen. Das macht „United Crushers“ selbst in den dunkleren Momenten, von denen es nicht wenige gibt, zum bislang dynamischsten Album dieser ziemlich einzigartigen Band. Mit dem Ende Jänner erscheinenden „When We Stay Alive“ wird nun ein ganz neues Kapitel der spannenden US-Band aufgeschlagen.

Live in Wien
Live präsentieren wird man die Nummern und diverse Klassiker bei einem exklusiven Österreich-Konzert am 28. Februar im Wiener WUK. Alle weiteren Infos und Tickets für das Konzerthighlight gibt es unter www.psimusic.com

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.