Vier Verletzte

Dreiköpfige Familie und Ischler krachten zusammen

Eine dreiköpfige Familie aus Altenberg kam in Ebensee auf die Gegenfahrbahn und krachte in das Fahrzeug eines Bad Ischlers (39). Alle vier Beteiligten brachte man ins Krankenhaus Bad Ischl.

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 2. Jänner 2020 um 16:45 Uhr mit seinem Pkw auf der B145 von Bad Ischl kommend in Richtung Gmunden. Am Beifahrersitz saß seine 44-jährige Gattin, im Fond seine 15-jährige Tochter. In der Ortschaft Roith im Gemeindegebiet von Ebensee kam er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 39-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden. Die Fahrzeuge prallten in weiterer Folge gegen eine Böschung bzw. wurden sie in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurden sie schwer beschädigt.

Ins Krankenhaus Bad Ischl eingeliefert
Alle angeführten Personen wurden nach Erstversorgung durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes bzw. durch das Notarztteam mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Bad Ischl eingeliefert. Die Bergung der Fahrzeuge und die Säuberung der Unfallstelle wurde von den Feuerwehren Ebensee, Roith und Langwies durchgeführt. Die Unfallstelle war für die Dauer von ca. einer Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.