01.01.2020 20:28 |

Eishockey-Liga

Vienna Capitals zermalmen Fehervar mit 8:2!

Auch im neuen Jahr geht den Vienna Capitals das Tagwerk in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit beeindruckender Leichtigkeit von der Hand! Am Mittwoch besiegte man Fehervar zu Hause 8:2 und blieb damit auch im vierten Spiel in Serie mit einem Gesamttorverhältnis von 27:3 makellos. Die Caps kamen Leader Salzburg, der in Bozen nach Penaltys 1:2 verlor, bis auf einen Punkt nahe.

Die einseitige Vorstellung in Wien-Kagran war bereits nach rund zehn Minuten entschieden. Ali Wukovits mit seinem ersten Karrieredoppelpack (4., 8.), und Ty Loney (1., 10./PP) sorgten gegen die harmlosen Ungarn schnell für klare Verhältnisse, später legten die Caps durch ein weiteres Double von Brenden Kichton (24./SH, 33.) sowie Mike Zalewski (43.) und Riley Holzapfel (57.) nach.

Der kommende Caps-Gegner Linz, der weiterhin in der Krise steckt, muss sich am Freitag vor eigenem Publikum auf eine ganz schwierige Partie einstellen. Zwei Tage, nachdem die Linzer ihren Negativlauf mit dem 4:3 n.V. in Szekesfehervar unterbrochen hatten, ging die Truppe von Tom Rowe bei Znojmo mit 2:7 vom Eis. Die Linzer Treffer durch Dragan Umicevic (54.) und Brian Lebler (58.) zum 1:6 bzw. 2:7 kamen viel zu spät und konnten die fünfte Niederlage in den jüngsten sechs Spielen nicht verhindern.

Die Tschechen entschieden damit auch das vierte Saisonduell mit Linz zu ihren Gunsten. Zudem laufen die Oberösterreicher Gefahr, Platz fünf und den direkten Play-off-Einzug noch zu verpassen. Denn Bozen liegt nur noch einen Punkt hinter den Black Wings. Gegen Salzburg setzten sich die Südtiroler zu Hause nach Penaltyschießen mit 2:1 durch.

Ähnlich wie Salzburg, dessen einzigen Treffer Filip Varejcka markierte, erging es Meister KAC. Die „Rotjacken“ mussten sich bei den Graz 99ers im Penaltyschießen mit 2:3 geschlagen geben und rutschten so zwei Zähler hinter Znojmo auf Platz vier. Graz, für das Oliver Setzinger den entscheidenden Penalty verwertete, punktete im siebenten Spiel in Folge und wahrte damit die Chance auf die direkte Play-off-Qualifikation. Auf Platz fünf fehlen aktuell fünf Punkte.

Die Ergebnisse:
spusu Vienna Capitals - Fehervar AV19 8:2 (4:0, 2:1, 2:1)
Tore: Loney (1., 10./PP), Wukovits (4., 8.), Kichton (24./SH, 33.), Zalewski (43.), Holzapfel (57.) bzw. Girard (33.), Campbell (50.)

Moser Medical Graz99ers - KAC 3:2 n.P. (0:1, 2:0, 0:1, 0:0, 1:0)
Tore: Oberkofler (34.), Dodero (40.), Setzinger (entscheidender Penalty) bzw. Geier (16./PP), Bischofberger (43./PP)

Dornbirner EC - HC TWK Innsbruck 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Tore: Romig (31./PP), Körkkö (44.)

HC Znojmo - Liwest Black Wings Linz 7:2 (2:0, 0:0, 5:2)
Tore: Luciani (3.), Svoboda (19.), Boruta (43.), Berisha (50.), McRae (49., 54., 56.) bzw. Umicevic (54.), Lebler (58.)

HCB Südtirol - Red Bull Salzburg 2:1 n.P. (1:0, 0:0, 0:1, 0:0, 1:0)
Tore: Deluca (4.), Alberga (entscheidender Penalty) bzw. Varejcka (44.)

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.