„Krone“-Hilfsaktion:

Gabriel (13) lebt völlig in einer eigenen Welt

Seit der Geburt leidet Gabriel (13) an einer schweren Form des Autismus. Er kann nicht sprechen und versteht nicht, was ihm gesagt wird. Im Alltag kann er keine Minute alleingelassen werden, braucht ständig Hilfe. Sein Vater Gerhard (51), ein Polizei-Lehrer, leistet nahezu Übermenschliches, liebt den Sohn aber abgöttisch.

Der 13-jährige Gabriel ist für sein Alter ungewöhnlich groß und kräftig - und dennoch wie ein Kleinkind ständig auf Hilfe angewiesen. Das beginnt schon in der Früh: Papa Gerhard (51) hilft ihm beim Zähneputzen, Waschen, Abtrocknen, Frisieren und beim Toilettengang. Er muss auch aufpassen, wie viel Gabriel frühstückt. „Er hat überhaupt kein Sättigungsgefühl, kann ohne Pause essen“, so der Vater, der den Sohn auch nie unbeaufsichtigt lassen kann: „Nicht einmal fünf Minuten, denn der Gabriel hat leider überhaupt kein Gefahrenbewusstsein, man kann ihn vor gar nichts warnen.“

Ex-Frau in USA ausgewandert
Wenn beide etwa spazieren gehen, muss Gerhard hochkonzentriert sein. „Die Gefahr, dass er plötzlich auf die Straße läuft, wäre sonst viel zu groß“, so der Vater, der fünfeinhalb Jahre allein für Gabriel und dessen Schwester Magdalena (15) sorgte. Seine Ex-Frau ist in die USA ausgewandert.

„Gabriel tut sich selbst weh“
Am schmerzhaftesten für Gerhard ist aber, wenn Gabriel sich selbst wehtut. „Das passiert in Sekundenbruchteilen, er zwickt sich beispielsweise mit dem Finger ins Auge und kratzt sich wund - so etwas gibt mir dann Stiche ins Herz“, sagt der Familienvater, der nur noch Teilzeit in der Polizeischule Linz unterrichten kann. Gabriel wird unterdessen in einem sozialpädagogischen Zentrum betreut.

„Es erfüllt mich“
Trotz all dieser Mühen kann sich Gerhard ein Leben ohne seinen autistischen Sohn nicht vorstellen: „An seiner Seite zu sein, erfüllt mich total. Die Dankbarkeit, ihn zu haben, überwiegt alles andere. Ich würd’ mit niemand’ tauschen wollen!“

Wenn Sie, liebe Leser, helfen möchten, spenden Sie bitte unter dem Kennwort „Gabriel“ an nachfolgendes Sonderkonto.

Unser „Krone“-Sonderkonto bei der Hypo Oberösterreich

IBAN: AT28 5400 0000 0060 0007
BIC: OBLAAT2L

Die Spender werden in der „Krone“-Printausgabe veröffentlicht - sollten Sie aber anonym bleiben wollen, bitten wir Sie, das eigens im Feld „Verwendungszweck“ anzuführen. Vielen Dank!

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.