11.12.2019 06:19 |

Stundenlanges Gefecht

Schießerei nahe New York: Tote und Verletzte

Bei einer wilden Schießerei nahe New York sind sechs Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei begann der mehr als zweistündige Schusswechsel am Dienstag auf einem Friedhof von Jersey City und ging später in einem angrenzenden Wohngebiet weiter. Unter den Toten sind ein Polizist sowie zwei Verdächtige, die das Feuergefecht, in dessen Rahmen Hunderte Schüsse abgegeben wurden, offenbar begonnen hatten, sagte der örtliche Polizeichef Michael Kelly. Zwei weitere Polizisten wurden verletzt.

Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. US-Medien berichteten, der getötete Polizist habe in einem Mordfall ermittelt und sich den beiden Verdächtigen auf dem Friedhof genähert, woraufhin diese das Feuer eröffnet hätten.

Hunderte von Schüssen
Die beiden Verdächtigen flüchteten anschließend in ein Lebensmittelgeschäft, wo die Schießerei weiterging. In dem Geschäft seien später die Leichen der zwei Geflüchteten sowie von drei weiteren Menschen gefunden worden, sagte Kelly. Laut Medienberichten handelt es sich um einen koscheren Supermarkt. Bei dem Vorfall wurden laut dem Fernsehsender NBC Hunderte Schüsse abgefeuert. Der verstorbene Polizist war Vater von fünf Kindern, teilte die Polizei mit.

Szenen wie in einem Kriegsgebiet
Während der Schießerei wirkten Teile der 270.000-Einwohner-Stadt im US-Bundesstaat New Jersey wie ein Kriegsgebiet. Hunderte Polizisten waren in den Straßen unterwegs, viele von ihnen schwer bewaffnet. Auch fuhren Dutzende Rettungsfahrzeuge in das Gebiet. Schulen und Krankenhäuser in der Gegend wurden vorübergehend abgeriegelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.