Bullen-Jäger

LASK siegt und macht die Liga wieder spannend

Österreichs Bundesliga ist wieder spannend! Grund: Der LASK nützt Salzburgs Patzer gegen St. Pölten mit einem hart erkämpften 2:0-Sieg bei Aufsteiger Wattens. Die Linzer haben damit auch das achte Auswärtsspiel dieser Saison gewonnen, sind dem Meister bis auf einen Punkt näher gerückt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der LASK hat die perfekte Auswärtsbilanz in der Bundesliga gewahrt. Die Linzer feierten am Samstag auf dem Innsbrucker Tivoli einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen WSG Tirol und haben auch das achte Auswärtsspiel dieser Saison gewonnen. Peter Michorl (79.) und Samuel Tetteh (94.) trafen für den LASK, der mit dem siebenten Sieg in Serie bis auf einen Punkt an Tabellenführer Salzburg heranrückte.

Wattens hält dagegen
Fünf Tage vor dem Europa-League-Spiel bei Rosenborg Trondheim bestimmte der Vizemeister das Spiel, offensiv fehlte aber lange die Durchschlagskraft. Die Defensive der Tiroler, die in den zwei Spielen davor neun Gegentreffer hinnehmen musste, stand diesmal gut und ließ in der ersten Halbzeit aus dem Spiel heraus nichts zu.

Die Wattener hatten sogar die besseren Chancen durch Zlatko Dedic (5.), der an Torhüter Alexander Schlager scheiterte, und Lukas Grgic (23.) der von Markus Wostry abgefangen wurde. Ein Tor von Stefan Hager wurde wegen Torhüterfoul aberkannt (29.), wobei Hager davor von LASK-Verteidiger Philipp Wiesinger gestoßen worden war.

Entscheidendes Finish
Nach der Pause bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Die Tiroler boten dem Favoriten gut Paroli und hatten durch Clemens Walch (47.) die nächste Chance. Im Finish wurden die Oberösterreicher aber gefährlicher. Zuerst rettete Torhüter Ferdinand Oswald gegen Klauss (74.), zwei Minuten später traf der Brasilianer per Kopf die Latte. In der 79. Minute hatte Michorl aber das Visier richtig eingestellt. Samuel Tetteh fixierte in der Nachspielzeit den Endstand.

Saisonübergreifend hat der LASK damit im 18. Auswärtsspiel in Folge zumindest ein Tor erzielt. Die Tiroler gingen dagegen im fünften Heimspiel hintereinander leer aus.

WSG Tirol - LASK 0:2 (0:0)
Innsbruck, Tivoli Stadion
2.450 Zuschauer
SR Josef Spurny

Tore:
0:1 (79.) Michorl
0:2 (94.) Tetteh

Tirol: Oswald - Svoboda, Hager, Gugganig - Santin, Toplitsch (82. Jurdik), L. Grgic, Adjei - Walch (61. Rieder), Dedic, Pranter (79. Yeboah)

LASK: A. Schlager - Wostry (81. Potzmann), Trauner, Wiesinger - Ranftl, Holland, Michorl, Renner - Goiginger (78. Raguz), Klauss, Frieser (62. Tetteh)

Gelbe Karten: Hager, Toplitsch, Svoboda bzw. Holland

Sonntag:
Admira - Austria Wien 14.30 Uhr
Hartberg - Altach 14.30 Uhr
Rapid Wien - Sturm Graz 17 Uhr

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 12. August 2022
Wetter Symbol