10.11.2019 06:00 |

„Unambitioniert“

SPÖ attackiert Expertenregierung in Sachen Klima

Die unaufgeregte Expertenregierung steht bei der Bevölkerung hoch im Kurs. Doch nach der Vorlage des überarbeiteten nationalen Klimaplans, der als Bankrotterklärung gedeutet wird, weht den Übergangsministern nun ein ungewohnt scharfer Wind entgegen. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner wird dabei zur Speerspitze der Kritik.

Umweltorganisationen haben den Klimaplan, der nicht einmal die Minimalvorgaben erfülle, bereits zerpflückt. Die Übergangsregierung will sämtliche konkreten Maßnahmen und auch die Finanzierung der künftigen Koalition überlassen.

Das allerdings will SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner so nicht gelten lassen. Sie fordert in der kommenden Nationalratssitzung am Mittwoch eine Erklärung von Umweltministerin Maria Patek. „Die Ministerin muss erklären, wie sie mit diesem unambitionierten Plan die verpflichtenden Klimaziele erreichen will und wieso sie die Altlasten von Schwarz-Blau nicht beseitigt“, so Rendi-Wagner. Es sei ein Faktum, dass der Plan „dringend Nachschärfungen und Verbesserungen“ brauche.

Umweltministerin Patek, die bisher fachlich überhaupt nicht aufgefallen und auch nach Monaten noch völlig unbekannt ist, sieht das Klimapapier als „Meilenstein“. Die Reparatur von selbigem wird der erste große Bewährungstest für die kommende Regierung.

Doris Vettermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen