Zu wenig Heim-Personal

„Das Pflegegesetz ist zu unklar geregelt“

Salzburg
07.11.2019 09:30
In St. Veit herrscht - laut einer Anzeige des Landes - ein Mangel an qualifizierten Fachkräften in den Seniorenheimen. Obwohl es nie Beschwerden von den Bewohnern gab, droht Bürgermeister Brugger jetzt eine hohe Geldstrafe. Schuld daran sei das unklare Pflegegesetz, meint Hermann Hagleitner vom Hilfswerk Salzburg.

Seit 2013 betreibt das Hilfswerk das Seniorenheim in der Pongauer Gemeinde. „Zehn Millionen haben wir in den Ausbau des Heims investiert. Die Bewohner fühlen sich hier laut eigenen Erzählungen sehr wohl“, berichtet Manfred Brugger, Ortschef von St. Veit. Umso größer war das Erstaunen in der Gemeinde, als vergangenen Sommer die Anzeige der Sozialabteilung des Landes eintrudelte. Grund: fehlende Diplomkräfte in den Seniorenheimen. Obwohl der Bürgermeister in dieser Causa keinen Einfluss auf die Anzahl der Fachkräfte hat, haftet er.

24 Stunden tägliche Betreuung?

„Das Problem dabei ist das unklare Pflegegesetz. Es gibt keine Vorgaben, wie viele Diplomkräfte zu welcher Tageszeit arbeiten müssen“, erklärt Hermann Hagleitner, Geschäftsführer des Hilfswerks in Salzburg. Das biete Interpretationsspielraum. Und St. Veit sei da keine Ausnahme. „Wenn prinzipiell in allen Seniorenheimen erwartet wird, dass 24 Stunden lang jeden Tag Diplomkräfte da sind, dann haben wir ein großes Personal-Problem“, betont Manfred Brugger.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele