14.10.2019 14:12 |

Formel-1-Pressespiegel

„Wie kann Sebastian Vettel so etwas passieren?“

Nach dem GP von Japan sprechen die meisten Formel-1-Experten immer noch vom Startfehler von Sebastian Vettel (unten im Video). Der deutsche Ferrari-Pilot brachte seinen Wagen ins Rollen, obwohl die Startampeln noch rot zeigten. Dafür gab es viel Kritik aus der Presse. Trotz des zweiten Platzes.

Am markantesten formuliert es die katalanische Sporttageszeitung „El Mundo Deportivo“: „Bottas kann sich bei Ferrari bedanken. Wie kann einem Sebastian Vettel nur so etwas beim Start passieren? Er hat sich mit dem verkorksten Start selber um den Sieg gebracht. Es machte Spaß, sich Vettel und Hamilton in den letzten Runden anzuschauen. Für Hamilton ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann er den sechsten WM-Titel einfährt.“

In Deutschland geht man auch nicht gerade zimperlich mit Seb Vettel um. „Bild“ schrieb: Nach Stotter-Start in Japan: Jetzt ist der Titel für Vettel wirklich weg. Nach dem überstandenen Taifun, der das Formel-1-Programm beim Rennen in Japan gehörig durcheinandergewirbelt hatte, ging sein WM-Traum in Suzuka baden.“

Die Schweizer NZZ bringt es auf den Punkt: „Mercedes siegt mit einem sechsten Sinn. Wie schnell sich im Großen Preis von Japan auch die sportlichen Wetteraussichten ändern können, musste Sebastian Vettel feststellen: Erst brach der Ferrari-Fahrer den Fluch der Qualifikationsniederlagen gegen den Teamkollegen Charles Leclerc durch seine zweite Pole Position des Jahres, dann legte er einen klassischen Fehlstart hin - und machte Mercedes zum sechsten Mal in Folge zum Konstrukteurs-Weltmeister.“

Italien im Ferrari-Fieber
In Italien hat man Vertrauen in diesem Ferrari: Gazzetta dello Sport: „In Suzuka schreibt Mercedes Geschichte, eine Geschichte, die ganz aus Silber ist. Applaus für dieses außerordentliche Team unter der Leitung von Toto Wolff. Vettel verschwendet seine Pole Position. Mercedes ist stark, doch Ferrari hat ihm das Leben leicht gemacht.“

Corriere dello Sport: „Bottas ist der beste Pilot in Suzuka. In Japan zeigt er Killerinstinkt von Anfang an. Er ist der einzige, der in das Lage ist, Hamilton im Rennen um den Titel noch Konkurrenz zu machen. Die Ferrari-Piloten werfen das positive Qualifying mit einem Start voller Fehler weg. Aber die Ferrari-Techniker haben Wunder bewirkt. Sie haben einen Boliden mit unberechenbarem Verhalten in eine gefährliche Waffe verwandelt, die leicht die Pole Position erobern kann.“

La Repubblica: „Harakiri Ferrari. Leclerc muss die erste schlechte Note der Saison einstecken, was beweist, dass auch dieses junge Talent ein Mensch ist.“

England
Guardian: „Lewis Hamiltons Entschlossenheit zu siegen war so groß, dass seine Frustration über allem stand, als sein Mercedes-Team Geschichte schrieb. Der Weltmeister stand im Mittelpunkt dieses Erfolgs und wollte wie immer ganz oben stehen, als Mercedes sich beim Großen Preis von Japan unauslöschlich in den Formel-1-Geschichtsbüchern verewigte.“

Sun: „Hamilton kann zwar in zwei Wochen eine sechste Krone in Mexiko erringen, wenn er 14 Punkte mehr sammelt als Bottas. Aber obwohl Mercedes den sechsten Fahrer- und Herstellertitel in Serie sicher hat, war der Brite über die strategischen Entscheidungen seines Teams in Suzuka sichtlich verärgert.“

Mail: „Süß und sauer. Hamilton zwang sich, so gut wie es seine grüblerische Stimmung zuließ, zu einem Lächeln, als ‚We Are The Champions‘ geschmettert wurde. Hut ab vor Mercedes, das zum sechsten Mal nacheinander den Konstrukteurstitel gewonnen hat. Aber der Moment des kollektiven Ruhms wurde getrübt durch die lauten Zweifel des Mercedes-Stars an der Strategie, die ihn den möglichen Sieg beim Großen Preis von Japan kostete. Er verbrachte das Rennen damit, Fragen zur zweifelhaften Taktik zu stellen, und dachte immer noch über darüber nach, als die Motoren abgestellt waren und die Champagnerkorken knallten.“

Spanien
Marca: „Bottas klaut Ferrari beim Start die Brieftasche. Vettel wird Zweiter, weil er den Start vergeigt. Er hielt bis zum Ende den Angriffen Hamiltons stand, das muss man ihm hoch anrechnen. Für Vettel ist momentan jeder Sieg über Leclerc wichtiger als alles andere.“

AS: „Bottas holt sich den Sieg beim wiederholten Desaster Ferraris. Schwerer Startfehler von Sebastian Vettel. Bottas wurde zum Helden des Tages. Vettel war in den letzten fünf Runden nahe am Herzinfarkt. Hamilton kann relaxed ins nächste Rennen gehen, er steht kurz vor seinem sechsten WM-Titel.“

El Mundo Deportivo: „Bottas kann sich bei Ferrari bedanken. Wie kann einem Sebastian Vettel nur so etwas beim Start passieren? Er hat sich mit dem verkorksten Start selber um den Sieg gebracht. Es machte Spaß, sich Vettel und Hamilton in den letzten Runden anzuschauen. Für Hamilton ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann er den sechsten WM-Titel einfährt.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
24.02.
25.02.
26.02.
27.02.
UEFA Champions League
Atalanta Bergamo
4:1
CF Valencia
Tottenham Hotspur
0:1
RB Leipzig
England - Premier League
Manchester City
2:0
West Ham United
UEFA Europa League
Sporting CP
3:1
Basaksehir FK
CF Getafe
2:0
Ajax Amsterdam
FC Kopenhagen
1:1
Celtic Glasgow
FC CFR 1907 Cluj
1:1
FC Sevilla
FC Brügge
1:1
Manchester United
Ludogorets 1945 Razgrad
0:2
Inter Mailand
Eintracht Frankfurt
4:1
FC Salzburg
FC Shakhtar Donetsk
2:1
Sl Benfica
Wolverhampton Wanderers
4:0
RCD Espanyol Barcelona
Bayer 04 Leverkusen
2:1
FC Porto
Apoel Nicosia FC
0:3
FC Basel 1893
Olympiakos Piräus
0:1
Arsenal FC
AZ Alkmar
1:1
LASK
VfL Wolfsburg
2:1
Malmö FF
AS Rom
1:0
KAA Gent
Glasgow Rangers
3:2
Sporting Braga
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
19.10
FC Dornbirn 1913
Kapfenberger SV 1919
19.10
BW Linz
FC Juniors OÖ
19.10
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
19.10
SV Ried
SKU Amstetten
19.10
FC Liefering
SV Horn
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
21.00
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
19.00
Stade Brestois 29
FC Metz
20.45
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.30
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
20.00
Sparta Rotterdam
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
KRC Genk
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Sturm Graz
WSG Tirol
17.00
Wolfsberger AC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Werder Bremen
15.30
Borussia Dortmund
Hertha BSC
15.30
1. FC Köln
SC Freiburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Chelsea FC
13.30
Tottenham Hotspur
Burnley FC
16.00
AFC Bournemouth
Crystal Palace
16.00
Newcastle United
Sheffield United
16.00
Brighton & Hove Albion
Southampton FC
16.00
Aston Villa
Leicester City
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
13.00
CD Leganés
FC Barcelona
16.00
SD Eibar
Real Sociedad
18.30
CF Valencia
UD Levante
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
FC Nantes
LOSC Lille
20.00
FC Toulouse
Dijon FCO
20.00
AS Monaco
RC Strasbourg Alsace
20.00
SC Amiens
SCO Angers
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Göztepe SK
15.00
Gaziantep FK
Besiktas JK
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
19.00
Rio Ave FC
Belenenses SAD
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
Willem II Tilburg
Feyenoord Rotterdam
19.45
Fortuna Sittard
SC Heerenveen
19.45
ADO Den Haag
FC Groningen
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
Royal Antwerpen FC
Royal Excel Mouscron
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
SV Zulte Waregem
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
18.30
Panathinaikos Athen
Lamia
19.00
Aris Thessaloniki FC
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Dynamo Kiew
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
LASK
14.30
Spusu SKN St. Pölten
TSV Hartberg
14.30
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
Grazer AK
10.30
Floridsdorfer AC
Wacker Innsbruck
12.30
SK Vorwärts Steyr
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Manchester United
15.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Norwich City
Arsenal FC
17.30
Everton FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
12.00
Granada CF
Deportivo Alavés Sad
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
18.30
FC Sevilla
Atlético Madrid
21.00
CF Villarreal
Italien - Serie A
Genua CFC
12.30
SS Lazio Rom
Hellas Verona
15.00
Cagliari Calcio
FC Turin
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Atalanta Bergamo
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
US Lecce
Inter Mailand
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Reims
FC Stade Rennes
17.00
Olympique Nimes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Genclerbirligi SK
14.00
MKE Ankaragucu
Fenerbahce
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
FC Famalicao
FC Moreirense
16.00
CD Santa Clara
Sporting CP
18.30
Boavista FC
Sporting Braga
21.00
Vitoria Setubal
FC Porto
21.30
Portimonense SC
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
12.15
FC Twente Enschede
AZ Alkmar
14.30
PEC Zwolle
Vitesse Arnhem
14.30
PSV Eindhoven
Heracles Almelo
16.45
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Charleroi SC
RSC Anderlecht
18.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.00
St. Truidense VV
Griechenland - Super League 1
Panaitolikos
14.00
Panionios Athen
Atromitos Athens
16.15
AO Xanthi FC
Volos Nps
16.15
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
OFI Kreta FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
PFC Sochi
-:-
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Kolos Kovalivka
Karpaty Lemberg
13.00
SC Dnipro-1
FC Shakhtar Donetsk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Lviv
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Union Berlin
England - Premier League
Liverpool FC
21.00
West Ham United
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
18.00
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
Gil Vicente FC
20.30
Sl Benfica
UEFA Champions League
Chelsea FC
21.00
FC Bayern München
SSC Neapel
21.00
FC Barcelona
UEFA Champions League
Real Madrid
21.00
Manchester City
Olympique Lyon
21.00
Juventus Turin
UEFA Europa League
Sporting Braga
18.00
Glasgow Rangers
UEFA Europa League
RCD Espanyol Barcelona
18.55
Wolverhampton Wanderers
Basaksehir FK
18.55
Sporting CP
FC Porto
18.55
Bayer 04 Leverkusen
FC Basel 1893
18.55
Apoel Nicosia FC
LASK
18.55
AZ Alkmar
Malmö FF
18.55
VfL Wolfsburg
KAA Gent
18.55
AS Rom
Ajax Amsterdam
21.00
CF Getafe
Celtic Glasgow
21.00
FC Kopenhagen
FC Sevilla
21.00
FC CFR 1907 Cluj
Arsenal FC
21.00
Olympiakos Piräus
Manchester United
21.00
FC Brügge
Inter Mailand
21.00
Ludogorets 1945 Razgrad
FC Salzburg
21.00
Eintracht Frankfurt
Sl Benfica
21.00
FC Shakhtar Donetsk

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.