13.10.2019 06:00 |

Gesund, aber blähend

So vertragen Sie Hülsenfrüchte besser

Soja, Linsen, Kichererbsen - sie alle sind sehr gesund und werden aufgrund ihres hohen Anteils an Ballaststoffen geschätzt. Doch Linsen und Co. können auch enorme Bauchschmerzen verursachen. Daher gilt es, sowohl bei der Zubereitung, als auch beim Verzehr von Hülsenfrüchten auf ein paar Dinge zu achten. 

Noch nie waren Ballaststoffe so sehr Thema wie je zuvor. Die Pflanzenfasern sollen die Verdauung fördern, den Blutzucker regulieren und Heißhungerattacken vorbeugen. Insbesondere Hülsenfrüchte sind reich an Ballaststoffen. Doch so mancher bekommt schon Bauchschmerzen, wenn er nur an Linsen denkt. Und auch Hummus ist nicht jedermanns Sache. Denn Hülsenfrüchte enthalten Oligosaccharine - schwerverdauliche Kohlenhydrate, die Bauchschmerzen hervorrufen können. 

Trotzdem sind Hülsenfrüchte, insbesondere in einer veganen Diät, nicht aus unserem Speiseplan wegzudenken. Denn die kleinen Sattmacher enthalten reichlich pflanzliches Protein, Vitamine und Mineralstoffe. Zudem schmecken Sie auch sehr gut und haben in der österreichischen Küche schon lange Tradition. 

Mit diesen Tricks machen Sie Hülsenfrüchte besser verträglich:

  • Weichen Sie trockene Hülsenfrüchte etwa 24 Stunden vor dem Kochen in Wasser ein.
  • Verfeinen Sie Hülsenfrüchte mit Gewürze wie Anis, Kümmel oder Fenchel - diese reduzieren Verdauungsprobleme erheblich!
  • Gekochte Hülsenfrüchte wie Erbsen oder Kichererbsen, die sich in Dosen befinden, sollten Sie vor dem Verzehr gut abwaschen.
  • Reduzieren Sie die Menge an Hülsenfrüchten: Geben Sie z.B. nur eine halbe Dose Kidney-Bohnen ins Chili con Carne.
  • Greifen Sie auf Enzympräparate zurück: Das Enzym alpha-Galactosidase baut die Ballaststoffe der Hülsenfrüchte in kleinere Einheiten ab, sodass sie besser im Darm aufgenommen werden können. So fehlt den Darmbakterien die Grundlage zur Bildung von Gasen.

Solche Enzyme können Sie auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen. Wichtig: Sprechen Sie vor der Einnahme dieser Kapseln unbedingt mit einem Arzt! Wenn dieser die Einnahme absegnet, raten wir zu folgenden Produkten:

Verdauungsenzyme

Inhalt: 30 Kapseln
Preis: 9,39€
Hier geht‘s zu den Verdauungsenzymen.

Verdauungsenzyme

Inhalt: 180 Kapseln
Preis: 180 Kapseln
Hier geht‘s zu den Kapseln.

Verdauungsenzyme

Inhalt: 90 vegetarische Kapseln
Preis: 46,30€
Hier geht‘s zu den Kapseln.

Haben Sie nun Lust auf Rezepte mit Hülsenfrüchten? Probieren Sie doch mal:

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter