14.09.2019 12:22 |

Diskussionen:

1300 Unterschriften gegen das Krematorium

Immer breiter wird der Widerstand gegen das geplante Krematorium in Deutschkreutz. Mittlerweile hat die Bürgerinitiative Bläufränkischland mehr als 1300 Unterschriften gesammelt. Nun soll der Gemeinderat entscheiden, ob der Ort das Grundstück zurückkauft.

Wie berichtet, herrscht in der Weinbaugemeinde große Aufregung nachdem es einen neuerlichen Anlauf gibt, am Ortsrand ein Krematorium zu errichten. Viel Zulauf findet die von der Bürgerinitiative gestartete Petition: 1300 Unterschriften wurden bereits gesammelt, erklärt Sprecher Johannes Berger.

Bürgermeister Manfred Kölly will nun im Gemeinderat den Vorschlag machen, das betreffende Grundstück zurückzukaufen. Gleichzeitig betont er: „Es obliegt dem Betreiber, ob er verkauft oder dort baut. Rechtlich ist alles in Ordnung.“ Das Krematorium beschäftigt heute am Abend auch die Sendung „Bürgeranwalt“: Ab 18 Uhr auf ORF 2.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-1° / 12°
heiter
-3° / 13°
heiter
-1° / 12°
heiter
-1° / 13°
heiter
-1° / 13°
wolkenlos