25.08.2019 19:58 |

74. Spanien-Rundfahrt

Kolumbianer Quintana gewinnt 2. Vuelta-Etappe!

Der Kolumbianer Nairo Quintana hat am Sonntag die zweite Etappe der 74. Spanien-Radrundfahrt gewonnen. Der Vuelta-Sieger von 2016 setzte sich nach 199,6 Kilometern von Benidorm nach Calp im Alleingang vor Nicolas Roche durch. Der Ire übernahm aber das Rote Trikot des Gesamtführenden und liegt zwei Sekunden vor Quintana. Tagesdritter wurde Ex-Skispringer Primoz Roglic aus Slowenien.

Quintana hatte im Finish an der Costa Blanca aus einer sechsköpfigen Spitzengruppe heraus attackiert. Sein Landsmann Miguel Angel Lopez aus Kolumbien, der nach dem Sieg seines Astana-Teams am Samstag im Mannschafszeitfahren geführt hatte, verlor 37 Sekunden und fiel auf den fünften Platz zurück. Bester Österreicher war am Sonntag Hermann Pernsteiner, der mit 1:43 Minuten Rückstand auf Quintana auf Rang 48 landete und nun 37. in der Gesamtwertung ist. Felix Großschartner und Gregor Mühlberger erreichten 9:51 Minuten hinter dem Sieger als 109. bzw. 120. das Ziel und sind Gesamt-95. bzw. -96. Die dritte Etappe führt am Montag über 188 Kilometer von Ibi nach Alicante und kommt aufgrund ihres flachen Profils den Sprintern entgegen.

Das Ergebnis der 2. Etappe:
1. Nairo Quintana (COL) Movistar 5:11:17 Stunden
2. Nicolas Roche (IRL) Sunweb +5 Sek.
3. Primoz Roglic (SLO) Jumbo
4. Rigoberto Uran (COL) EF Education First
5. Fabio Aru (ITA) UAE Team Emirates - alle gleiche Zeit
6. Mikel Nieve Ituralde (ESP) Mitchelton-Scott +8
Weiters:
48. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain-Merida +1:43 Min.
109. Felix Großschartner (AUT) Bora-hansgrohe +9:51
120. Gregor Mühlberger (AUT) Bora-hansgrohe - gleiche Zeit

Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Nicolas Roche (IRL) Sunweb 5:26:12 Std.
2. Nairo Quintana (COL) Movistar +2 Sek.
3. Rigoberto Uran (COL) EF Education First +8

4. Mikel Nieve Ituralde (ESP) Mitchelton-Scott+22
5. Miguel Angel Lopez Moreno (COL) Astana +33
6.
Primoz Roglic (SLO) Jumbo+36
Weiters:
37. Hermann Pernsteiner (AUT) Bahrain-Merida +2:05 Min.
95. Felix Großschartner (AUT) Bora-hansgrohe +10:00
96. Gregor Mühlberger (AUT) Bora-hansgrohe - gleiche Zeit

Italiener Viviani gelingt Hattrick in Hamburg
Elia Viviani gewann indes zum dritten Mal in Folge die Cyclassics in Hamburg - damit ist er nun alleiniger Rekordsieger. Der Italiener (30) setzte sich am Sonntag bei der 24. Ausgabe dieses eintägigen World-Tour-Rennens nach 216,7 Kilometern im Sprint vor dem Australier Caleb Ewan (Sieger 2016) und Landsmann Giacomo Nizzolo durch. Viviani hatte zuvor u.a. auch eine Etappe der Tour de France gewonnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.