15.08.2019 06:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Probleme nach Verlängerung von Abo-TV-Vertrag

Ärger hatte eine Oberösterreicherin mit einem Unternehmen, das Bezahlfernsehen anbietet. Die Ombudsfrau konnte der Leserin rasch und erfolgreich helfen!

Seit fast 20 Jahren ist Doris H. aus Oberösterreich Kundin eines Bezahlfernsehsenders. Alle zwei Jahre kündigt sie ihren Vertrag, erhält dadurch ein für sie attraktives Verlängerungsangebot. So auch vor einiger Zeit, wo der Leserin für einen Spezialpreis ein Paket mit Sport-Fernsehsendern und der Möglichkeit, Bundesliga-Fußballspiele zu sehen offeriert wurde. „Telefonisch wurde mir zugesichert, dass ich nur 22,99 Euro im Monat zahlen muss“, schilderte Frau H. in ihrer Zuschrift. Abgebucht wurden in weiterer Folge jedoch monatlich 24,99 Euro, also um zwei Euro mehr. Die Kundin versuchte daraufhin mehrmals schriftlich und telefonisch, das Problem mit dem Unternehmen zu klären - ohne Erfolg. Weshalb die Oberösterreicherin in ihrem Fall letztlich die „Krone“ um Hilfe ersuchte.

Nachdem sich die Ombudsfrau an Sky wandte, nahm das Unternehmen direkt Kontakt mit seiner Kundin auf. Frau H. erhielt schließlich eine Gutschrift in Höhe von 24,99 Euro.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
„Rechtliche Schritte“
FPÖ-Wahlwerbung mit Kickl-Bild: Polizei wehrt sich
Österreich
Nach Wechsel-Streit
FIFA: Transfersperre für St. Pölten gilt bis 2020
Fußball National
Grenzwertige Erfahrung
Witsel: Kranke Tochter brachte ihn zu Dortmund
Video Fußball
100 Mio. & drei Stars
PSG lehnt Reals Mega-Angebot für Neymar ab
Fußball International
Kommentar des Tages
Geld beim Händler abheben: „Das ist Abzocke!“
Aus der Community

Newsletter