17.07.2019 16:22 |

Zu hohe Schulden

Nach TV-Erfolg: Start-up „Hadi App“ insolvent

Das Start-up „Hadi App“, bekannt aus der Fernsehshow „2 Minuten 2 Millionen“ von Puls4, hat am Mittwoch in Graz Insolvenz angemeldet. Die Vermarktungsplattform für Handwerker und Dienstleister ist laut eigenen Angaben mit 346.000 Euro überschuldet, teilte der KSV1870 mit. Ursache war offenbar die nicht ausgereifte App. Aufgrund von Fehlentwicklungen musste sie neu entwickelt werden.

Bei der TV-Show konnte einst bei Investoren Zusagen über 200.000 Euro erreicht werden. Die App sei nun zwar marktreif, es würden jedoch ein professioneller Vertrieb sowie umfassende Marketingmaßnahmen benötigt werden. Von Gesellschafterseite wurden weitere Zuschüsse aber nicht mehr geleistet. Das Unternehmen ist bereits geschlossen, eine Fortführung ist nicht geplant. 25 Gläubiger sind von der Insolvenz betroffen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 17°
heiter
5° / 17°
wolkig
6° / 17°
heiter
5° / 18°
wolkig
2° / 17°
heiter
Newsletter