Explosionsgefahr!

Gasbetriebener Pkw stand auf Autobahn in Flammen

Höchste Explosionsgefahr am Sonntag auf der A5, der Nordautobahn, im niederösterreichischen Bezirk Mistelbach: Ein gasbetriebenes Auto war aus bislang unbekannter Ursache plötzlich in Brand geraten. Die Insassen konnten sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr war der nachfolgende Löscheinsatz überaus gefährlich.

Erst als die Einsatzkräfte am Sonntag am Ort des Geschehens auf Höhe Gaweinstal in Fahrtrichtung Brünn eintrafen, erhielt der Einsatzleiter die Meldung über die besondere Gefährlichkeit des bevorstehenden Einsatzes. Denn bei dem brennenden Wagen handelte es sich um einen gasbetriebenen Renault Megane, es bestand höchste Explosionsgefahr, hieß es seitens der Feuerwehr.

Fahrzeug weiter gekühlt
Den Männern der Feuerwehren Gaweinstal und Schrick gelang es jedoch rasch, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Sie konnten wenig später „Brand aus“ geben. „Das Fahrzeug wurde aber aufgrund der Explosionsgefahr des Flüssiggastanks weiter gekühlt“, berichtete die Feuerwehr.

Nachdem von dem Fahrzeug keine Gefahr mehr ausging, konnte das völlig ausgebrannte Wrack schließlich abtransportiert werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Freitag, 17. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.