Happy End

Braut vor Trauung verhaftet: Nun Traumhochzeit

Glückliches Ende für das Leider-Nein-Ehepaar! Wie berichtet, hatten für eine Russin in Österreich die Handschellen geklickt statt die Kirchenglocken geläutet. Wegen eines falschen Visums wurde sie kurz vor der Hochzeit abgeschoben. Am Freitag gab es jetzt das Happy End.

„Krone“-Leser kennen die Geschichte: Die Russin Mariia (36) wurde in Bad Vöslau (NÖ) am 7. Mai in diesem Jahr, zwei Tage vor der angedachten Hochzeit, verhaftet und in weiterer Folge abgeschoben. Das Herzblatt des 42-jährigen Österreichers Markus H. war mit einem falschen Visum, das nur für Spanien gültig war, nach Österreich eingereist. Die rot-weiß-roten Behörden drückten kein Auge zu. Mariia landete erst im Flüchtlingslager in Traiskirchen, verbrachte dann eine Nacht hinter Gittern und wurde schließlich nach Russland ausgeflogen.

„Wenn es mit dem Visum nicht klappt, fliege ich selbst nach Russland, und wir heiraten dort!“, polterte der Niederösterreicher blind vor Liebe damals im Gespräch mit der„Krone“ - doch die Liebe siegte schlussendlich, und am Freitag kam es um 13 Uhr zur Hochzeit mit korrekten Papieren am Standesamt in malerischen Berndorf (NÖ).

Paar freut sich nun auf „gemeinsames Liebesglück“
„Wir sind überglücklich, dass jetzt alles geklappt hat, und wir freuen uns auf das gemeinsame Lebensglück“, so der Bräutigam kurz nach dem Jawort.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Niederösterreich Wetter
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter