Mo, 15. Juli 2019
04.07.2019 11:09

Trend ungebrochen

In Sneaker lässt sich auch Karriere machen

Ob in Leder, Baumwolle oder Synthetik, klassisch weiß oder farbenfroh - straßentaugliche Turnschuhe sind angesagt. Bei der Modewoche in Berlin beschwören manche Designer den Boom: „Dieser Trend wird nie verglühen“, meinte Michael Michalsky. „Vielleicht haben wir ja bald auch einen Bundeskanzler in Sneakers - you never know.“

Einen Turnschuh zu förmlichen Anlässen anzuziehen, ist nichts Revolutionäres mehr. Als 1985 der deutsche Grünen-Politiker Joschka Fischer in schneeweißen „Nikes“ kam, um als hessischer Umweltminister vereidigt zu werden, da war das ein echter Tabubruch. Doch die Welt hat sich gedreht. „Die Zeit ist sneakerreif“, sagte der deutsche Designer Guido Maria Kretschmer - auch wenn der Hersteller Puma kürzlich wissen ließ, der Boom flache etwas ab. „Die Leute wollen schnell, sie wollen bequem“, so Kretschmer.

Auch Hoodies im Büro okay
Der „Schlabberlook“ breitet sich aus. Wer schon mit Kapuzenpulli im Hörsaal saß, muss ihn nach dem Examen nicht wegwerfen. Immer häufiger ist ein Hoodie auch im Büro okay. Das zeige nur, wie sich das Leben verändert habe, auch das berufliche, sagte Michalsky. „Heute gibt es unheimlich viele Jobs, die es vor 30 Jahren nicht gab, App-Entwickler etwa. Berufe, für die man eine gewisse Uniform anziehen muss, sind fast verschwunden.“ Anzug und Krawatte, das werde vielleicht noch von Rechtsanwälten oder im Vorstand von Börsen-Konzernen erwartet.

„Wenn es eine schicke Jogginghose und schicke Sneaker sind, hat man in vielen Unternehmen heute wahrscheinlich größere Chancen, als wenn man irgendeinen Anzug trägt“, mutmaßte Michalsky, der auch schon einmal Chefdesigner bei Adidas war. Schließlich wirke sportliche Kleidung agil, jung und flexibel.

Sneaker kann man auch mit 99 noch tragen
Doch laufen alternde Männer in Turnschuhen Gefahr, sich lächerlich zu machen? Kretschmer winkte ab. „Ich glaube, dass das ganz gut geht. Männer sind irgendwie auch Jungs.“ Turnschuhe könne man auch mit 99 Jahren noch tragen. Frauen trügen kleine Sneakers inzwischen als Hausschuhe. „Wenn es feucht ist und sie noch schnell mal in den Garten wollen. Das macht ja auch Sinn.“

Älteren Frauen und Männern rät Kretschmer: „Vielleicht nicht so übertriebene Modelle, die dann nur den Look auf den Turnschuh legen. Oder auch nicht diese Riesen-Plateaus, diese Riesen-Biester, mit denen man schnell umknicken kann und dann womöglich einen Oberschenkelhals-Bruch bekommt.“ Michalskys Tipp: „Wenn man 75 ist, ist ein neonfarbener Sneaker vielleicht nicht mehr für jeden was. Aber das Alter hat heute nichts mehr mit einer Zahl zu tun.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Sturmstar
Griezmann gut gelaunt beim ersten Barca-Training
Fußball International
Wilde Spekulationen
Speicherkarte mit Neymar-Interview gestohlen
Fußball International
134 Fälle registriert
Quote zu niedrig: Masern-Impfpflicht gefordert
Österreich
Spaß im Flieger
Hier macht sich David Alaba über Gnabry lustig
Fußball International
Lange Leidenszeit
Krass! Leipzigs Wolf kann erst 2020 wieder spielen
Fußball International
Rolltreppen kaputt
Der steinige Weg zur Christus-Statue in Rio
Reisen & Urlaub
Mediziner warnen:
Krebsverdacht um Aufheller für Zuckerl
Österreich

Newsletter