19.06.2019 22:21 |

Dritte Verhaftung:

Afghane bedrohte jungen Syrer mit dem Umbringen

Zum dritten Mal in Serie ist Mittwochnachmittag ein Afghane in Klagenfurt verhaftet worden. Er hatte einen 15-jährigen Syrer mit dem Umbringen bedroht. Innerhalb von fünf Tagen ist das nach gefährlicher Drohung und Einbruch wieder eine Straftat. Und diesmal reichte das Polizeigefängnis nicht: Der 23-Jährige sitzt deshalb in der Justizanstalt Klagenfurt.

Der 23-Jährige ist seit Freitag vergangener Woche Stammgast bei den Polizisten im Landhaushof. Er hatte eine Verkäuferin und deren Familie mit dem Umbringen bedroht. Nach seiner Festnahme hat er sich dann auf der Polizeiinspektion ungut aufgeführt. Das gipfelte darin, dass er seine Brieftasche samt Fremdenausweis auf ein Hausdach pfefferte.

Nur einen Tag danach landete er zum zweiten Mal im Polizeiknast: Er war in ein Haus eingebrochen und hatte sich dann auf dem Dach vor der Polizei versteckt. Nach der Drohung gegen den 15-Jährigen sitzt er in der Justizanstalt. 

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol