19.06.2019 07:30 |

Begehrte Lage

Salzburg ist teures Pflaster für Luxusimmobilien

Die Reichen wohnen am liebsten in der Bundeshauptstadt, in den Bergen und an den Alpenseen – dieses Bild zeichnet der Markt für Luxusimmobilien. Vergangenes Jahr betrug der in Österreich rund drei Milliarden Euro. Salzburg liegt mit seinen Preisen im Bundesländervergleich an dritter Stelle, hinter Tirol und Wien.

Im Luxus-Segment kommt es den Käufern vor allem auf eines an: die Lage. Die macht auch Salzburg mit seinen Bergen, Seen und dem vielfältigen Kulturangebot zu einem der teuersten Pflaster des Landes. In einer Marktstudie auf Basis von Grundbuchanalysen zählte das Immobilien-Netzwerk RE/MAX für das Jahr 2018 österreichweit 634 Einfamilienhäuser und 2511 Wohnungen aus dem Luxus-Segment. Dabei handelt es sich um die teuersten fünf Prozent am Markt.

Die Preisunterschiede zwischen den Bundesländern für das oberste Segment bei Wohnungen und Einfamilienhäusern sind erheblich. Die Analyse zeigt: Tirol ist Österreichs Luxus-Hotspot Nummer eins, gefolgt von Wien und Salzburg. Während in Wien etwas mehr als jedes vierte Einfamilienhaus preisbedingt als Luxusgut zu betrachten ist, ist es in Salzburg jedes siebente. Insgesamt gab es 2018 in Salzburg 96 Luxus-Einfamilienhäuser. Die Preisuntergrenze der teuersten fünf Prozent lag bei 1,2 Millionen Euro.

Hochpreisig sind auch Luxus-Wohnungen: 293 Stück wurden 2018 in Salzburg gekauft. Nimmt man die Preise der fünf teuersten Wohnungen in Salzburg, kommt man auf 12.500 Euro pro Quadratmeter. Die Spitze des Eisbergs sind Dachgeschoßwohnungen in der Stadt. Die sind um 70 Prozent teurer als „normale“ Wohnungen.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich

Newsletter