Di, 25. Juni 2019
22.05.2019 10:17

Am 6. und 7. Juni

„Fifteen Seconds“: Graz als Mekka der Vordenker

Das „Fifteen Seconds Festival“ (6. und 7. Juni auf der Grazer Messe) geht heuer in die sechste Runde. Wieder wird alles noch größer sein als in den Jahren davor. Und auch sonst haben sich die Veranstalter einige Neuerungen einfallen lassen.

„Wir sind noch einmal gewachsen“, antwortet Sprecher Nino Groß auf die Frage, was es dieses Jahr Neues gibt. Und zwar um ca. 3000 Quadratmeter. Neben der Stadthalle werden beide Stockwerke der Messehalle A bespielt. Damit passen mehr Leute rein: „Wir haben unseren Vorjahres-Rekord bereits geknackt.“ 2018 kamen 5000 Leute, heuer rechnet man mit 6000.

Groß, größer, am größten: „Es kommen auch so viele Speaker nach Graz wie nie zuvor“, sagt Groß. Nämlich fast 300. Darunter Führungskräfte einiger namhafter Unternehmen und Institutionen wie Nike und Puma, Facebook und Twitter, der Elite-Uni Harvard, dem MIT, der „Washington Post“ und dem „Playboy“ - um nur einige wenige zu nennen.

Thematisch hat man sich ebenfalls verbreitert. „Wir haben ja als Marketing-Konferenz begonnen“, erinnert Groß an die Anfangszeit, als das Festival noch „Marketing Rockstars“ hieß. Heuer gibt es erstmals vier Themenbereiche: Business, Science, Mobility und Technology - für die man übrigens eigene Tickets lösen konnte.

Neu ist auch ein vergünstigtes Ticket (um nur 49 statt 399 Euro) für alle unter 24 Jahren. „Wir hatten in der Vergangenheit schon ein Studententicket, aber wir wollen es allen jungen Leuten, die sich für Innovation interessieren, ermöglichen, aufs Festival zu kommen“, erklärt Groß.

Achtung: Es gibt nur noch Restkarten
Wer dabei sein will: Noch gibt es Tickets. „Aber nicht mehr viele“, betont Groß, „wir sind beinahe ausverkauft.“ Und nein, das ist kein Marketinggag!

Info und Tickets: www.fifteenseconds.co

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Haben anderes Denken“
Tochter in Syrien: Eltern setzen auf Regierung
Salzburg
Kein Vierer und Fünfer
U21-Bilanz: Die Shootingstars und die Pechvögel
Fußball International
Völlig verzweifelt
Betrug? Sitzstreik beendet Spiel in Argentinien
Fußball International
Hat Vertrag bei Admira
Wechselt EM-Entdeckung Kalajdzic zu Stuttgart?
Fußball International
Streit endet blutig
Täter (79) erschießt Ehefrau und dann sich selbst
Niederösterreich
Suchhunde im Einsatz
28 Züge stoppten wegen Flüchtlingen auf Gleisen
Oberösterreich
Steiermark Wetter
18° / 29°
wolkig
17° / 30°
einzelne Regenschauer
18° / 30°
heiter
18° / 31°
heiter
16° / 33°
wolkenlos

Newsletter