Mi, 22. Mai 2019
14.05.2019 17:22

Hacker: „Ein Irrtum“

„Mongo und Spast wird man wohl sagen dürfen“

Diese Form von Politiker-Humor muss man nicht verstehen: In einem unlustigen Fragebogen für das „Fleisch“-Magazin ließ der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ) auf einer Liste jene Worte übrig, „die man wohl doch noch sagen darf“. Das sind u. a.: Schwuchtel, Spast, Mongo & Co. Alles sei nur ein Irrtum, wie es heißt.

Das Büro und das Kommunikationsumfeld von Peter Hacker waren Dienstag vor allem damit beschäftigt, zu erklären, dass dieser Fragebogen „nicht die Meinung des Stadtrates widerspiegelt“. Diese Liste sei „irrtümlich veröffentlich worden“, heißt es von gleich zwei seiner Sprecher. „Das ist ja nicht seine Haltung. Alleine aufgrund seiner Biografie ist er viel mit dieser Klientel unterwegs.“

Diese Klientel, das sind Menschen mit körperlicher und/oder geistiger Beeinträchtigung, Homosexuelle, Obdachlose. Die widerlichen Synonyme dazu finden sich in der „Fleisch“-Liste.

„Das wurde irrtümlich veröffentlicht“
„Der Stadtrat hat begonnen, die Liste auszufüllen. Dann hat er gesagt, das ist ein Unsinn, und das ist liegengeblieben. Er hat es nicht genehmigt. Irrtümlich wurde das veröffentlicht“, so ein Sprecher.

Hacker schreib am Dienstagnachmittag selbst über „die ärgerliche Panne“ auf Facebook (siehe oben): „An dieser Stelle möchte ich mich bei allen entschuldigen, die sich dadurch beleidigt oder verletzt fühlen. Ich kann versichern, dass dieser Teil des Fragebogens selbstverständlich nicht meine Ansichten widerspiegelt.“

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Ronaldo-Chef?
Hammer-Gerücht: Guardiola soll neuen Klub haben!
Fußball International
Karriere wohl zu Ende
Fatal! Gewichtheber erleidet Horror-Verletzung
Sport-Mix
Angelobung durch VdB
Kurz bestätigte Namen der vier neuen Minister
Österreich
Razzia in elf Städten
Großeinsatz gegen irakische Rockerbande
Welt
Das Sportstudio
WAC faucht in Richtung LASK & Thiems großer Traum
Video Show Sport-Studio
Umjubelte Premiere
Hysterie um Pitt, DiCaprio und Tarantino in Cannes
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Rüde „Elvis“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Plattform „Mein Wien“
Entlaufene Haustiere per Mausklick wiederfinden
Tierecke
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ehefrau hat Krebs
Nach Herzinfarkt: Nächster Schock für Casillas
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter