So, 19. Mai 2019
12.05.2019 11:25

„Krone“-Kommentar

Talfahrt des Life Balls als Wirtschafts-Liebkind

Der Blick auf den eigenen Tacho macht mich sicher: Da stehen nach Lehrjahren in der Chronik & Co. ein paar Society-Kilometer auf der Uhr. Einige davon wurden vom Fest des Lebens geprägt, das am 8. Juni zu Grabe getragen wird. Über die Hintergründe zum Aus sollen sich Analytiker - auch bitte gerne die Selbsternannten - den Kopf zerbrechen.

Als Journalist und empathisches Lebewesen war ich schon zu Beginn der Mega-Charity Feuer und Flamme dafür. Nahm etwaige Wickel, die es mit dem Organisator auch gab („Stimmt’s, Gery?“) in Kauf. Aus zweierlei Gründen: A. weil man am Life Ball und seinen Celebrities schlicht und ergreifend nicht vorbeikam und B. weil man als Journalist und empathisches Lebewesen verstand, AIDS geht uns alle etwas an.

Die einst völlig einzigartige Idee von Keszler wurde in die Welt hinausgetragen. Nach dem Motto: Jede Woche ist mittlerweile irgendwo auf der Welt ein „Life Ball“ - und mit ihm die Top-VIPs. Unbarmherzig dabei das alte Hollywood-Sprichwort: ohne Geld ka Musi. Und ab dem Zeitpunkt begann die Talfahrt des Life Balls als Liebkind der Wirtschaft. Der Grundgedanke bleibt aber für immer oben auf der Bergstation.

Und es bleibt zu hoffen, dass die ach so hochdekorierten Namen, die einst auf dem Rathausplatz tanzten und am 8. Juni heuer bestimmt daheimsitzen werden, zumindest den Geist des Events mitgenommen haben. Um ehrlich zu sein, es würde mich aber überraschen. Immerhin habe ich bereits ein paar Society-Kilometer auf dem Tacho.

Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 6:0-Gala
Kapitän Vincent Kompany verlässt Manchester City
Fußball International
Entlarvende Aussagen
Wie man die Macht bei der „Krone“ übernimmt
Video Nachrichten
Deutsche berichten:
Ex-Rapid-Coach Canadi wird neuer Nürnberg-Trainer
Fußball International
„Kein Mitspracherecht“
Augsburg oder Frankfurt - Hinteregger nur „Ware“?
Fußball International
Mäuse-Jäger „Cop-Cat“
Weitere Katze bei Polizei-Reiterstaffel im Einsatz
Niederösterreich

Newsletter