04.04.2019 09:24 |

Seelisches Tief

Britney Spears ist wieder in der Psychiatrie

Nach ihrer Zwangseinweisung in die Nervenklinik 2008 war es ihr Vater, der als ihr Vormund Britney Spears Leben wieder in ein ruhiges Fahrwasser lenkte. Die Ironie des Schicksals: Nun soll es die Sorge um Vater Jamie Spears sein, die die Pop Prinzessin laut „TMZ“ gezwungen haben, sich wieder in psychiatrische Behandlung zu begeben. 

Vater Spears hatte Ende 2018 einen lebensgefährlichen Darmdurchbruch erlitten und musste sich seither zwei Operationen unterziehen. Tochter Britney verschob im November all ihre Auftritte in Las Vegas, um sich um ihren Vater zu kümmern.

30 Tage in der Psychiatrie
Doch laut eines Insiders lagen ihre Nerven blank und der psychische Druck sollen sie in ein schweres seelisches Tief fallen haben lassen: „Besonders als es nach dem zweiten Eingriff Komplikationen bei Jamie Spears gab, kam Britney damit einfach nicht mehr zurecht. Sie hat sich vor einer Woche selbst in eine Klinik eingecheckt und will 30 Tage dort bleiben.“

Zwar sei Britneys Zustand nicht dramatisch, aber sie habe einfach erkannt, dass sie sich jetzt um ihr eigenes Wohl kümmern müsse, heißt es weiter. Am Mittwoch meldete sie sich auf Instagram zu Wort: „Liebe es, dich um dich zu kümmern, Kopf, Körper, Geist. Wir brauchen alle einmal Zeit für ein wenig Ich-Zeit.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter