Polizei warnt:

Wirbel um Neffentricks

In der Ostregion haben Betrüger in den vergangenen Monaten vermehrt versucht, mit dem „Neffentrick“ an Geld zu kommen.

Allein in Klosterneuburg, Bezirk Tulln, wurden 16 Versuche angezeigt, damit war die Stadt trauriger Spitzenreiter. Ins Visier nehmen die Kriminellen dabei vor allem ältere Menschen. Die Anrufer sprechen laut Polizei meist mit deutschem Akzent und geben ein Verwandtschafts- oder Freundschaftsverhältnis sowie eine Notlage vor.

Dabei wird auch nach vorhandenem Bargeld, Schmuck oder Gold gefragt. „Fallweise versuchen die Täter, ihre Opfer ins angrenzende Ausland zu locken, im Besonderen nach Bratislava“, so die Landespolizei.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
3° / 12°
bedeckt
3° / 11°
stark bewölkt
4° / 12°
wolkig
6° / 12°
stark bewölkt
1° / 11°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen