Fr, 22. März 2019
02.03.2019 17:05

Köflacher in Aufruhr

Viel Aufregung um Storch: Sein Nest wurde entfernt

Drama um einen Storch, und halb Köflach zittert mit! Der Horst eines „Meister Adebars“ war entfernt worden, ohne dass für (rechtzeitigen) Ersatz gesorgt worden wäre. Jetzt ist der Storch aber bereits früher als erwartet zurückgekommen. Und sucht ratlos auf dem Dach

„Es ist ein Trauerspiel. Der Storch ist von seinem langen Rückflug erschöpft nach Hause zurückgekehrt. Und man hat ihm seine Wohnung genommen“, sagt ein Köflacher Tierfreund erschüttert. „Das ist so traurig und auch unmenschlich.“

Der Storch ist ein geschütztes Tier, seinen Horst zu entfernen nicht erlaubt, ohne für Ersatz zu sorgen. „Das haben wir den Hausbesitzern auch deutlich gesagt“, so der engagierte Bürgermeister Helmut Linhart. Dennoch wurde er abgenommen. Der Gemeindechef („der Storch war immer schon da, seit meiner Kindheit, er gehört zum Köflacher Stadtbild!“) setzte alle Hebel in Bewegung um rechtzeitig zu Ersatz zu kommen. Doch nun kam das Tier früher zurück.

Die Stadtwerke arbeiteten Samstag unter Höchstdruck, um den Ersatz hinzukriegen - aber es fehlte an Beton. Und wegen des Lkw-Fahrverbots konnte man keinen liefern! „Montag stellen wir ihn sofort auf“, verspricht Chef Ernst Knes. Jetzt hoffen alle, dass das Tier den Ersatz dann auch annimmt und es trotzdem noch ein Happy End gibt.

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
30 Minuten kein Start
Drohne legte Flughafen Frankfurt lahm
Welt
Das große Zittern:
Scheidet Petzner heute bei „Dancing Stars“ aus?
Video Stars & Society
Nach Schimpftiraden
UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Neymar
Fußball International
Kind unter Opfern
Dreiköpfige Familie von Auto erfasst!
Niederösterreich
„Krone“-Interview
Herzog: „Natürlich ist Alabas Ausfall gut für uns“
Fußball National
Feuer am Bahnhof
Lkw gerät in Oberleitung: Schwarze Rauchsäule
Niederösterreich
Fan-Randale
Spiel-Abbruch: Punkteabzug für Panathinaikos
Fußball International
Steiermark Wetter
0° / 16°
wolkig
-1° / 16°
heiter
-1° / 16°
heiter
2° / 17°
wolkig
0° / 16°
wolkig

Newsletter