21.02.2019 15:53 |

Schießwütiger Polizist

Mit Maschinenpistole auf Fluchtauto geschossen

Ein Polizist hat in der Nacht auf Donnerstag in Berlin für filmreife Szenen gesorgt, als er mit einer Maschinenpistole versuchte, ein Auto mit flüchtenden Einbrechern zu stoppen. Den beiden Männern gelang trotzdem die Flucht.

Die Beamten waren zu einer Tiefgarage gerufen worden, aus der verdächtige Geräusche drangen. Die Polizisten versperrten mit ihren Einsatzwagen die Ausfahrt. Kurz darauf näherte sich aus der Garage ein Fahrzeug, das zunächst kurz anhielt und schließlich stark beschleunigte, um das Polizeiauto aus dem Weg zu rammen. Einer der Beamten konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.

Fünf Schüsse aus Maschinenpistole
Sein Kollege fackelte daraufhin nicht lange und gab mit einer Maschinenpistole insgesamt fünf Schüsse auf die Flüchtenden ab. Deren Audi prallte gegen einen Poller und ein geparktes Auto.

Verfolgung gescheitert, Täter unerkannt entkommen
Weil durch die Treffer aber Flüssigkeit aus dem Fluchtwagen auslief, kam das Polizeiauto bei der Verfolgung ins Schleudern und knallte in einen Randstein. Die Täter setzten ihre Flucht fort, stellten ihr Auto in einer anderen Tiefgarage ab und entkamen unerkannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter