Fr, 22. Februar 2019
11.02.2019 13:11

Noch strafunmündig

Gruppe in Bim bedroht: Zwei Burschen stellten sich

Zwei der drei jungen Burschen, die Anfang Jänner eine Gruppe von Jugendlichen in einer Straßenbahn mit einem Messer bedroht und diese bespuckt haben sollen, haben sich jetzt reumütig bei der Polizei gemeldet. Am Sonntag hatte die Exekutive Bilder der drei Verdächtigen veröffentlicht, der Fahndungsdruck dürfte den Schülern dann wohl zu groß geworden sein …

Am Nachmittag des 8. Jänners fuhren, wie berichtet, drei Jugendliche mit der Straßenbahnlinie 31 in Richtung Brünner Straße, als bei der Station Floridsdorf die drei Burschen zustiegen und sofort die Gruppe ins Visier nahmen. Die Verdächtigen bedrohten ihre Opfer mit einem Messer, forderten Bargeld und spuckten sie an.

Ein couragierter Fahrgast, der die Szenen mitbekommen hatte, schritt ein und stellte sich zwischen die beiden Gruppen. Die Verdächtigen flüchteten daraufhin aus der Straßenbahn.

Geständnis abgelegt
Am Sonntag veröffentlichte die Wiener Polizei nun die Fotos der drei Gesuchten. Daraufhin meldeten sich zwei der Verdächtigen - ein Zwölfjähriger und ein 13-Jähriger, beides österreichische Staatsbürger - bei der Exkutive. „Sie zeigten sich bereits geständig“, so Polizeisprecher Daniel Fürst gegenüber krone.at. Bei dem dritten Gesuchten handelt es sich laut Polizei um einen 13-jährigen Serben. „Er kommt morgen zu uns“, so der Sprecher.

Da alle drei Verdächtigen unter 14 Jahre alt sind, gelten sie als strafunmündig und können nicht belangt werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Kombination in Bansko
Pinturault holt Sieg und Kugel - Hirscher Zweiter
Wintersport
Sinnlos-Reparaturen
Abzock-Werkstatt muss 7200 Euro zurückzahlen
Österreich
Kein Stress am Morgen
Schnelles Styling für Faule: 4 zeitsparende Tricks
Video Lifestyle
EL-Achtelfinale
Hammer-Los! Salzburg prallt auf Italien-Topklub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.