Do, 20. Juni 2019
30.01.2019 07:04

Hirschers Triumphe

„So unwichtig sind wir vielleicht doch nicht“

Hirscher, der am Dienstag eindrucksvoll in Schladming triumphierte, ließ bei den Weltsportler-Wahlen von Eurosport und L’Équipe Superstars wie Djokovic, Hamilton oder Griezmann hinter sich „Für mich als Skifahrer fast unglaublich“ Die Diskussion über den internationalen Stellenwert des alpinen Ski-Sports ist weit älter als der 29-jährige Marcel Hirscher. Zwei Auszeichnungen, die der Superstar in den letzten Tagen überreicht bekam, zeigen allerdings deutlich, dass der Erfolgslauf von Hirscher auch weit über unsere Grenzen hinaus Anerkennung findet. 

In Österreich und der Ski-Familie wird Marcel Hirscher seit Jahren mit Kristallkugeln, Medaillen, Auszeichnungen und Pokalen überhäuft. In den letzten Tagen gab’s für den Salzburger aber zwei Wahlsiege, die weltweit für Aufsehen gesorgt haben. Weit über den Skipistenrand hinaus.

Vor Djokovic und Griezmann
Der TV-Sender Eurosport und die französische Sportzeitung wählten Hirscher nämlich jeweils zum „Weltsportler des Jahres“. Dahinter landeten Megastars wie Novak Djokovic, Lewis Hamilton, Marc Marquez, Antoine Griezmann, Zehnkampf-Weltrekordler Kevin Mayer oder Marathon-Weltrekordler Eliut Kipchoge. „Eine riesige Ehre, für mich als Skifahrer fast unglaublich“, sagt Marcel. Den diese „Siege“ aber auch zum Nachdenken anregen: „Schön langsam weiß ich auch nicht mehr, was stimmt. Sind wir so klein, wie viele unseren Sport immer sehen? Oder sind wir vielleicht doch nicht so unwichtig?“ Der siebenfache Gesamt-Weltcup-Sieger, Doppel-Olympiasieger und sechsfache Weltmeister weiß aber: „Jeder Einzelne von diesen Leuten leistet in seiner Sportart Großartiges. Das zu vergleichen, ist eigentlich nicht möglich, nicht messbar.“

Es war der Innenschuh
Sehr wohl messbar sind die Material-Parameter. Die Hirscher mit Trainer-Papa Ferdinand, Coach Mike Pircher, seinen Atomic-Vertrauensleuten Christian Höflehner und Andreas Dudek, Schuh-Chef Hannes Holzmann sowie den Serviceleuten Thomas Graggaber und Lukas Rottinger stets optimiert. Auf der Suche nach dem nicht ganz passenden Puzzleteil in den ersten Durchgängen der letzten Wochen ist die Truppe fündig geworden: Es war der Innenschuh ...

Peter Frauneder und Alexander Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Hierländer verletzt
Sturm-Schock vor der Auslosung zur Europa League
Fußball National
Gegen Kanada
Mexiko dank 3:1-Sieg im Gold-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Heute gegen Dänemark
Lagerkoller? So idyllisch logiert unsere U21
Fußball International
Freitag geht‘s los
Afrika-Cup: Premiere als Supershow mit Superstars
Fußball International
Trommelfell kaputt
Am Knochen gebohrt! So schlimm war Poldis Ohren-OP
Fußball International
„Krone“-Interview
Austrias Neo-Coach Ilzer: „Gestern zählt nicht“
Fußball National
Wer kommt, wer geht?
Bei Rapid ist zum Auftakt Geduld gefragt
Fußball International
Copa America
Video-Schiri bewahrt Messi vor nächster Blamage
Fußball International
England Gruppensieger
WM-Krimi: Schottland scheidet nach 3:0-Führung aus
Fußball International
Spielplan

Newsletter