Sa, 16. Februar 2019
20.01.2019 15:31

Biathlon: Hauser 13.

Eberhard in Ruhpolding nur von Bö geschlagen

Biathlet Julian Eberhard hat am Sonntag im Massenstart-Bewerb in Ruhpolding mit seinem ersten Einzel-Podestplatz der Weltcup-Saison aufgezeigt. Der 32-jährige Salzburger musste sich nach 15 km lediglich Saisondominator Johannes Thingnes Bö um 0,6 Sekunden geschlagen geben - trotz zweier Strafrunden, einer mehr als der siegreiche Norweger.

Seinen möglichen fünften Weltcupsieg vergab Eberhard mit einem Fehler beim letzten Schuss. Der Olympia-Vierte im Sprint durfte sich mit dem siebenten Podestplatz seiner Weltcup-Karriere trösten. „Es war ein absolut gutes Rennen, auch wenn es knapp am Sieg vorbei war“, betonte Eberhard. „Ich habe mich von Anfang an gut gefühlt und gemerkt, dass ich auch top Material habe. Ich bin froh, dass ich am Stockerl stehe.“

Eberhard bildete nach drei von vier Schießeinlagen mit den Brüdern Johannes Thingnes und Tarjei Bö die Spitzengruppe. Wenig später stieß mit dem Franzosen Martin Fourcade ein weiterer Topstar dazu. Alle vier leisteten sich beim finalen Schießen aber Fehler. So lief als Dritter auch noch Quentin Fillon Maillet auf das Podest - unmittelbar vor Landsmann Fourcade.

Im Zielsprint konnte aber nur Eberhard ernsthaft mit dem jüngeren Bö-Bruder mithalten, der seinen neunten Saisonsieg einfuhr. „In der Loipe war es ein harter Kampf, weil nahezu alle im Starterfeld richtig fit waren“, meinte der Salzburger. „Ich musste schon in der dritten Runde viel investieren, um den Anschluss zu halten. In der letzten Runde habe ich gewusst, dass der, der am härtesten zu sich selber ist, aufs Stockerl laufen wird.“

Für das ÖSV-Team war es der vierte Podestplatz der Saison, der zweite in einem Einzelbewerb. Simon Eder, zum Auftakt in Pokljuka Dritter über 20 km, wurde mit zwei Fehlern stehend und 33 Sekunden Rückstand Neunter. Nach zwei fehlerfreien Liegend-Einlagen war der 35-Jährige noch in Führung gelegen. „Das war ein saugeiles Rennen. Wir waren heute mittendrin statt nur dabei“, sagte Eder. „Jetzt gilt es in Schwung zu bleiben.“

Ex-Weltmeister Dominik Landertinger kam nach drei Fehlschüssen nicht über Platz 25 hinaus. Seine Teamkollegen Eder und Eberhard festigten als Fünfter und Siebenter ihre Top-Ten-Plätze im Gesamtweltcup. „Für die Mannschaft ist es super, dass wieder einmal ein Stockerlplatz herausgeschaut hat“, meinte Eder. Nächste Weltcup-Station ist Antholz. In Südtirol stehen für die Herren ab Freitag ein Sprint, eine Verfolgung und ein Massenstart auf dem Programm.

Hauser 13.
Die Tirolerin Lisa Hauser hat über 12,5 km Massenstart Rang 13 belegt. Der 25-Jährigen fehlten nach zwei Strafrunden am Ende 50,3 Sekunden auf die Deutsche Franziska Preuß, die einen umjubelten Heimsieg feierte - ihren ersten im Weltcup.

Preuß setzte sich im Zielsprint gegen die ebenfalls fehlerfreie Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold durch. Dritte wurde mit einem Fehlschuss die Slowakin Paulina Fialkova. Hauser lag nach zwei fehlerlosen Liegendschießen auf dem sechsten Zwischenrang. Stehend schoss sie bei beiden Einlagen jeweils einmal daneben.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
14.02.
15.02.
16.02.
17.02.
18.02.
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
Deutschland - Bundesliga
FC Augsburg
2:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
SD Eibar
2:2
FC Getafe
Italien - Serie A
Juventus Turin
3:0
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
Dijon FCO
Olympique Lyon
2:1
EA Guingamp
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
1:2
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
1:2
CD Santa Clara
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
1:0
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
3:1
Sporting Lokeren
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
Borussia Dortmund
Spanien - LaLiga
SD Huesca
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
AS Rom
20.30
FC Bologna
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
18.00
Basaksehir FK
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.15
Benfica Lissabon
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
18.00
FC PAOK Thessaloniki
OFI Kreta FC
18.30
Lamia
Österreich - Bundesliga
LASK Linz
19.30
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
BW Linz
19.10
SC Wiener Neustadt
FC Liefering
19.10
SV Horn
SV Lafnitz
19.10
WSG Wattens
Young Violets FK Austria Wien
19.10
Kapfenberger SV 1919
Floridsdorfer AC
19.10
SKU Ertl Glas Amstetten
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
20.30
VfB Stuttgart
England - Premier League
Cardiff City
20.45
FC Watford
West Ham United
20.45
FC Fulham
Spanien - LaLiga
Espanyol Barcelona
21.00
SD Huesca
Italien - Serie A
AC Mailand
20.30
FC Empoli
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
19.00
AS Saint Etienne
Racing Straßburg
20.45
OSC Lille
Portugal - Primeira Liga
Sporting Braga
20.00
CF Belenenses Lisbon
CD Tondela
22.15
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.