So, 26. Mai 2019
20.01.2019 14:24

Tausende Euro Schaden

Randalierer verwüsten Innsbrucker Amtsgebäude

Unbekannte Randalierer trieben in der Nacht auf Sonntag in einem Innsbrucker Amtsgebäude ihr Unwesen! Nachdem die Täter in das Haus eingebrochen waren, verwüsteten sie mehrere Räumlichkeiten, indem sie unter anderem Türen zerstörten oder Waschbecken verstopften. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro! Von den Vandalen fehlt bislang jede Spur...

Schauplatz des Vandalenaktes war die Landesbaudirektion im Innsbrucker Stadtteil Saggen. Ein Mann ging gegen 1.50 Uhr gerade an dem Gebäude vorbei, als plötzlich eine Glasflasche durch die Fensterscheibe flog. Er alarmierte die Polizei. „Trotz des sofort eingeleiteten Polizeieinsatzes konnten aber keine Personen im Objekt angetroffen werden“, heißt es vonseiten der Ermittler

Türen eingetreten, Waschbecken verstopft, Feuerlöscher versprüht
Im Zuge der Erhebungen stellte sich heraus, dass mehrere Türen eingetreten, Flüssigkeiten verschüttet, Bilder von den Wänden gerissen und darauf herumgetreten, Feuerlöscher versprüht, Waschbecken verstopft, ein Untertischboiler beschädigt und Möbel umgestoßen worden waren. Nach den Tätern wird gefahndet. Der Schäden beträgt rund 5000 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Keine Stabilität“
SPÖ einig: Misstrauen gegen gesamte Regierung
Österreich
„Krone“-Kommentar
Wenn Rückenwind zum Orkan wird
Politik
Nach Minus am Sonntag
FPÖ-General sieht keinen Trend für Herbstwahl
Österreich
Tirol Wetter
11° / 21°
bedeckt
9° / 18°
bedeckt
11° / 19°
leichter Regen
10° / 18°
bedeckt
10° / 20°
leichter Regen

Newsletter