16.01.2019 13:59 |

Mayer Dritter

Feuz Schnellster im ersten Training in Wengen

Mit einem Tag Verspätung sind die Abfahrer in die Wengen-Woche gestartet und Beat Feuz hatte es besonders eilig. Der Lokalmatador knallte im ersten Training eine deutliche Bestzeit hin, jedoch schafften es mit Matthias Mayer (3./+1,27), Vincent Kriechmayr (5./1,41), Hannes Reichelt (7./1,74), Otmar Striedinger (8./1,85) und Max Franz (9./1,93) fünf Österreicher unter die ersten zehn.

Für die Konkurrenz gibt es mit Feuz einen Topfavoriten auf den Gewinn der Abfahrt am Samstag, der Schweizer nimmt das gelassen hin. „Ich habe das Rennen schon zweimal gewonnen, wenn ich an einem Ort keinen Druck mehr verspüre, dann ist es hier in Wengen“, sagte der Sieger von 2012 und 2018 in Wengen sowie in diesem Winter der Abfahrt von Beaver Creek.

Zu seiner überlegenen Bestzeit vor Landsmann Mauro Caviezel (+1,16) und dem Rest des Feldes meinte er, dass er wahrscheinlich schon bei ein paar mehr Prozent als der Rest gewesen war. „Aber das ist wenig aussagekräftig. In Bormio wäre uns Vinz Kriechmayr, wenn er nicht abgebremst hätte vor dem Ziel, zwei Sekunden voraus gelegen. Im Rennen ist das wieder einmal ganz was anderes.“ Freilich habe er aber die meisten Stellen linienmäßig ziemlich gut erwischt, erklärte er.

Nach den Schneefällen der vergangenen Tage die zu einer Absage des Dienstag-Trainings geführt hatten, bescheinigte er der Piste bereits einen sehr guten Zustand. „Wenn man bedenkt, wie es da vor zwei Tagen ausgeschaut hat! Sicher war es noch weich und ein paar Rillen, aber das wird sich auf das Rennen hin noch verändern.“

Mayer begann seine Wengen-Arbeitswoche mit einem dritten Rang. „Das hat im Großen und Ganzen gepasst, ich hatte ein paar so kleine, blöde Fehler, die im Rennen nicht passieren dürfen. Mit dem Beat bin ich nicht ganz mitgekommen, ein paar Passagen sind da auf jeden Fall zum Anschauen, oben zum Beispiel und die Einfahrt in den Haneggschuss, da war er sehr schnell“, sagte der Kärntner.

Seine Anwartschaft auf einen Spitzenplatz angemeldet hat auch Kriechmayr. „Gut, wenn man weiß, wen man am Video analysieren muss“, sagte der Oberösterreicher in Richtung Feuz. Er glaube aber auch, dass die Fahrt von Feuz „ganz normal“ gewesen sei und vielleicht der Rest ein bisserl geschwächelt habe.

„Ich habe ein paar Fehler gemacht, es ist teilweise noch weich und nicht überall gut rausgerutscht, ich bin ein bisserl in den Neuschnee rausgekommen.“ Es kämen jetzt die schönsten und wichtigsten Rennen im Jahr, da wäre es gut, wenn man eine Form hätte, meinte er. „Das Training im Ultental war sehr gut. Mir liegen die Klassiker ganz gut“, sprach Zuversicht aus ihm.

2015-Wengen-Sieger Hannes Reichelt führte ein eng zusammenliegenden ÖSV-Trio an, der zweifache Saisonsieger Franz (Abfahrt Lake Louise, Super-G Beaver Creek) hatte das Training mit Nummer eins eröffnet. „Das ist immer ein bisserl zum Schauen, wie gehen die Sprünge und so weiter. Die Startkurve habe ich verhaut, aber sonst war es ganz gut. Es war halt die rundere Linie und geht sicher noch etwas enger zu fahren.“ Ab dem Hundschopf sei die Piste bereits in einem super Zustand gewesen. Für Donnerstag ist ein weiteres Training geplant.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.08.
18.08.
19.08.
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
Manchester United
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
19.00
Gazisehir Gaziantep FK
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
21.15
Portimonense SC
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Charleroi SC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
19.00
ZSKA Moskau
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
18.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
18.00
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
AEK Athen FC
20.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi

Newsletter