Di, 22. Jänner 2019

„Sehr sanft“

03.01.2019 11:47

Russe hält sich Puma als Haustier in der Wohnung

Eine ziemlich große Schmusekatze hat sich ein Russe in seiner relativ kleinen Wohnung zugelegt: Alexandr Dmitriev kaufte einem Zoo einen Puma ab und lebt seitdem mit Raubtier „Messi“ in seinem Apartment. Das riesige Haustier werde von ihm vier Mal die Woche trainiert und soll laut dem Besitzer „sehr sanft“ und überhaupt nicht bissig sein. Deswegen kann „Messi“ auch getrost an der Leine geführt werden.

Eine Raubkatze als außergewöhnliches Haustier - diesen Traum erfüllte sich der Dmitriev 2016. Allerdings ist das kein besonders günstiges Vergnügen: Der Puma verschlingt rohes Fleisch im Wert von 15 Euro pro Tag. Dafür brachte dem Russen sein Hobby eine riesige Schar an Anhängern ein: Alleine auf Instagram folgen mehr als eine halbe Million Menschen den Abenteuern von „Messi“.

„Messi“ hat fast die gleichen Interessen wie kleine Katzen
Der Berglöwe zeigt die gleichen Interessen wie seine kleinen Artgenossen: Klopapierrollen zerlegen, mit Bällen spielen, am Fensterbrett sitzen oder - ganz typisch Katze - in Kartonschachteln klettern.

Doch eines unterscheidet „Messi“ von normalen Hauskatzen: Er ist überhaupt nicht wasserscheu und lässt sich anstandslos von seinem Herrchen waschen. Ganz im Gegenteil - die Raubkatze scheint das Bad sogar zu genießen.

Besitzer warnt: „Machen Sie das nicht nach“
Obwohl der zahme Berglöwe laut Besitzer weder Möbel zerkratzt noch seine Krallen beim Spielen einsetzt, rät Dmitriev von der Haltung von Pumas als Haustier ab: „Wir können es nicht empfehlen, sich Pumas als Haustier zu halten. Das ist sehr gefährlich! ,Messi‘ ist einzigartig, machen Sie das nicht nach“, warnt der Russe.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).