29.12.2018 08:30 |

Markt unter Druck

Wohnen wird in Salzburg auch 2019 teurer werden

Wer sich im kommenden Jahr eine Wohnung oder auch ein Haus in Salzburg zulegt, muss laut dem Immobilienvermittler sReal - einem Tochterunternehmen der Ersten Bank und der Sparkassen - tiefer in die Tasche greifen.

Denn die hohe Nachfrage an Wohnraum in Salzburg soll weiter anhalten, wie schon im Jahr 2018. Zudem werde die Verkehrssituation in den Ballungsräumen Immobilien, die staufreies Weiterkommen bieten, weiterhin aufwerten, glauben die Experten. Zu Preisrückgängen werde es im Bundesland auch 2019 kaum kommen. Nur das oberste Preissegment dürfte im kommenden Jahr unter Druck stehen. Österreichweit zeichnet sich in den Ballungsräumen eine Verknappung der Eigentumswohnungen an.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter