Schreck für Teenager

Zwei Schülerinnen (14) von Frau mit Messer bedroht

Den Schrecken ihres Lebens dürften zwei Mädchen am Freitag an einer Straßenbahnhaltestelle in Traun in Oberösterreich erlitten haben. Eine amtsbekannte 30-Jährige bedrohte sie zunächst verbal, dann mit einem Messer. Die Droherin wurde von der Polizei ausgeforscht und gestellt.

Aus nichtigem Anlass war es bereits in der Straßenbahn zum Streit zwischen den Schülerinnen und der 30-Jährigen gekommen. Nachdem alle drei an derselben Haltestelle in Traun ausgestiegen waren, eskalierte der Konflikt. Die Frau zückte plötzlich ein Klappmesser und ging mit offener Klinge auf eines der Mädchen los. Laut Polizei befand sich die Klingenspitze dabei nur noch etwa 30 Zentimeter vom Oberkörper der 14-Jährigen entfernt.

Verängstigtes Opfer
Gleichzeitig bedrohte die amtsbekannte Traunerin die Jugendliche auch verbal. Die eingeschüchterte Schülerin bat die Droherin, sie zu verschonen. Erst als sich das Mädchen mehrmals bei der Frau entschuldigt hatte, ließ diese von ihr ab und ging davon.

Illegaler Waffenbesitz
Die Opfer alarmierten die Polizei, der es gelang, die Verdächtige zu stellen. Bei ihr wurden Messer und ein Pfefferspray sichergestellt. Gegen die Frau bestand bereits seit Längerem ein Waffenverbot. Die 30-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter