16.12.2018 07:00 |

Termin am 10. März

Der 20. Dezember ist Stichtag für die Wahl 2019

Die Gemeinde- und Bürgermeisterwahlen nehmen langsam Form an. Der Termin am 10. März 2019 ist seit Ende November fixiert. Wer in welchem Ort wählen darf, entscheidet sich am 20. Dezember. Dieser wird der Stichtag für das Wahlregister sein. Dabei gilt die Herkunft, das Alter und der gemeldete Hauptwohnsitz.

Zwei Wahlen kommen auf die Salzburger Bevölkerung im kommenden Frühjahr zu. Zum einem fallen am 10. März die Entscheidungen in den Gemeinden und zum anderen findet vom 23. bis zum 26. Mai der Urnengang zum Europäischen Parlament statt.

Die Stichwahl findet am 24. März statt
Vor kurzem erfolgte die Ausschreibung für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen. Darin wurden zwei Termin festgelegt: Der Urnengang findet am 10. März 2019 statt. Eine mögliche Stichwahl um den Posten des Ortschefs wurde mit dem 24. März terminisiert. Dieser wird notwendig, wenn kein Bürgermeisterkandidat eine absolute Mehrheit auf Anhieb erreicht. Die beiden Stimmenbesten gehen dann in eine Entscheidungsrunde.

Wer darf seine Stimme abgeben?
Zur Urne dürfen alle österreichischen Staatsbürger und EU-Bürger schreiten, die am 10. März das 16. Lebensjahr vollendet haben und zum Stichtag, dieser wurde mit dem 20. Dezember 2018 festgelegt, in das Wählerverzeichnis der jeweiligen Gemeinde eingetragen sind. Das heißt, man muss dort seinen Hauptwohnsitz gemeldet haben. Auslands-Österreicher sind dadurch nicht wahlberechtigt. Auch darf ein Bürger nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein. Natürlich kann man die Stimme mittels einer Wahlkarte abgeben. Wo man diese beantragen muss? Dafür ist ebenfalls der Stichtag ausschlaggebend.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter