Feuerwehr als Retter

Pferd steckte im Gitter fest

Ein nicht alltäglicher Notruf erreichte die Feuerwehr in St. Pölten-Wagram in den späten Abendstunden. Im Stall eines Reitclubs im nahen Dörfl hatte sich ein Pferd mit einem Huf zwischen Gitterstäben eingeklemmt. Sofort rückten die Einsatzkräfte aus - und konnten das Tier professionell aus seiner misslichen Lage befreien.

Zu einer Tierrettung war die Mannschaft um Kommandant Leopold Lenz kurz vor 21.30 Uhr gerufen worden. Noch während der Anfahrt zum Reitstall erhielten die Helfer über Funk erste Detailinformationen aus der Einsatzzentrale: „Ein Pferd steckte in einem Gitter fest. Besitzer und Tierarzt waren bereits vor Ort und hatten es beruhigt“, berichtet Lenz.

Vor Ort erkundeten die Feuerwehrleute sofort die Lage. Das Pferd „Benedict“ lag seitlich in seiner Box, eines der Beine war zwischen zwei Gitterstäbe gerutscht und hatte sich in knapp eineinhalb Metern Höhe mit dem Huf verkeilt. Rasch hatten die Florianis die richtige Rettungsstrategie parat. Lenz: „Mit dem Hydraulikgerät haben wir die Stäbe so weit auseinander gespreizt, dass das Tier behutsam und unversehrt befreit werden konnte.“

Die Feuerwehrleute reparierten sogar das Gitter wieder. Und am nächsten Tag statteten sie „Benedict“ noch einen Besuch ab - mit einem großen Bund Karotten als Trostpflaster für den erlittenen Schrecken.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Freiburg stürmt mit 3:0 bei Hoffenheim auf Platz 3
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International
Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Mit teurem Traktor:
Auffahrunfall auf dem Weg zum Aufsteirern
Steiermark
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Niederösterreich Wetter
11° / 25°
wolkenlos
12° / 26°
wolkenlos
8° / 24°
wolkenlos
11° / 25°
wolkenlos
8° / 24°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter